Imperial Cleaning

Warum deutsche Frauen Nachteile beim Dating haben

Es gibt zwar natürlich wie überall im leben negative Erfahrungen wie hier von Mr. Da sind sogar die Frauen im Hoodie und in Turnschuhen eine Nasenlänge voraus.

Date, Beziehung, Leben

Spionage-Apps im Mac App Store aufgetaucht

Und das ohne falschen Scham und ganz locker so nebenbei wie der morgentliche Kaffee. Dabei sah sie am Ende noch nicht einmal aufgedonnert aus, sondern strahlend und fertig für den Bürotag.

In Deutschland denkt Frau anscheined in Superlativen — entweder keine Schminke oder ganz viel. Und da ist auch noch die Solarium-Manie, die mit einher geht. Jetzt werden viele Deutsche natürlich sagen, dass das ja aufgesetzt sei.

Diese unverbindliche Freundlichkeit und Höflichkeit ist jenes soziales Schmieröl, welches das miteinander angenehmer macht. Ein unansehnliches Gesicht lässt sich auch mit dem aufreizendsten Kleid nicht wegtuschieren. Aber eine gut ausgesuchte, gepflegte Kleidung kann als Hingucker helfen. Nun, lassen wir mal hierbei die von Natur aus schönen der Sorte wie Cheryl Cole oder Monica Belluci aus dem Spiel, da diese selbst in Jogginganzug attraktiv sind.

Hier sind sie ohne Zweifel im Vorteil. Aber auf Dauer hat jede Frau im Outdoor-Look verloren. Da sind sogar die Frauen im Hoodie und in Turnschuhen eine Nasenlänge voraus. Hohe Absätze haben ihren Ruf, sind aber derzeit nicht im Trend. In London ziehen sich in der Regel kleine Frauen hohe Absätze an, aber sonst ist die gegenwärtige Schuhmode flach aber deswegen keineswegs unansehnlich. Wenn Engländerinnen zumindest in London ausgehen, zeigen sie viel Haut, was aber meines Erachtens nicht wichtig ist, um gut auszusehen.

Enge Jeans oder Leggings tun es ebenfalls. Denn selbst die schönste und sexieste Frau wird keinen Date bekommen, wenn sie mit ernster Miene jeden Ansatz eines Miteinanders im Keim erstickt. Der Austausch von Nettigkeiten ist etwas, was die Deutschen gewaltig von anderen Kulturen lernen können und sollten. Deutlich wird das an einem Ort welches allgemein als bedrohlich gilt: In Deutschland schaut der erste jeden Neuankömmling beinahe so an als würde dieser seinen Vorgarten betreten, und der letztere dreht zumeist beschämt weg.

Hier in England geht es aber anders: Japan, Brasilien, Ungarn, etc. Hier muss muss man auch etwas anders differenzieren: Das kann man auch locker testen: Bei Asiatinnen muss man sogar sehr stark aufpassen, wovon man spricht — während die Japanerinnen welche die deutschen Frauen in ca. Unglaublich schöne, über-attraktive Frauen treffen dort auf unglaublich schlimme, graue und ungepflegte — was in einem Land von unglaublich starken ökonomischen und intellektuellen Gegensätzen und einer ganz neuen Emanzipation, ganz normal ist.

Zum leichteren Vergleich empfehle ich daher auch eher Japan und Korea. Interessanterweise kommen die femininen Züge besonders bei Chinesinnen oft erst auf den zweiten Blick zum Vorschein: Befragt man nämlich Chinesinnen nach deren Wünsche an eben, Familie, Arbeit etc. Hier die Logikfalle einer solche Argumentation was sehr vielen Leuten auf immer gleich Art passiert: Das gilt selbst in Japan nur für Frauen bis höchstens Anfang 20, danach ist einfach ordentliche und feminine Kleidung angesagt.

Daher ist eben nicht die Sache mit der Attraktivität so schwer beschreibbar siehe meine Artikel und die wissenschaftliche Literatur dazu , sondern die deutschen Frauen und einige Männer entlarven sich selbst in ihren Kommentaren: Und da kommt auch noch so ein Typ daher, der ihnen den Spiegel hinhält und sagt: Jemand muss einfach anfangen, diese Zwänge zu durchbrechen.

Ich wollt mal anmerken, dass wir in Lateinamerika ganz schön beliebt sind: Aber ich muss dem Autor hier recht geben, nicht dass es nur deutsche Frauen wären, im generellen lassen sich viel zu viele Menschen zu sehr gehen! Und schiebt es nicht immer auf eure Gene, auch mit den schlimmsten Genen kann man meist noch was aus sich machen ;. Konrad, ich bin eine Frau aus Deutschland. Ich stimme Ihnen selbst als Frau zu. Es gibt natürlich in Deutschland Frauen, die sich pflegen und sehr selbstbewusst durch Leben gehen und sie kleiden sich auch schön.

Sie strahlen auch ihre Natürlichkeit aus. Mir ist aufgefallen, dass sie besonders in Berlin die Auffälligkeiten erlebt haben im Sommer. Ich stimme Ihnen als Frau voll und ganz zu. Denn in den alten Bundesländern, sehe ich immer gepflegte Frauen. Manchmal schäme ich mich, was ich sehe. Denn ich denke auch mit weniger Geld, kann man sich gut kleiden und zurecht machen. Im Ostberlin und in den neuen Bundesländern sind die Frauen oft ungepflegt und selten strahlen sie Charisma aus.

Jeder ist das, wie er lebt und erlebt. Wenn sich jemand aufgegeben hat, dann sieht man es an dem Menschen. Viele lassen sich und ihren Körper dann gehen. Soziale Engpässe, kaum Geld und ein haufen private Probleme sowie Arbeitslosigkeit. Als Frau habe ich auch sehr viele Frauen und Männer in anderen Ländern beobachtet und habe festgestellt, dass dort mehr Makeup und Farbe aufgetragen wird.

Ich hatte eine Bekanntschaft mit einer afrikanischen moslemischen Frau. Diese trug 4 Schichten Makeup in ihrem Gesicht auf und es sah aus wie eine Maske. Sie war danach nicht mehr wiederzuerkennen. Es wirkte sehr unnatürlich. Wenn das die Männerwelt liebt, glaube ich kaum.

Denn ohne Makeup sah sie nicht gut aus. Auch sehr viele Frauen aus Osteuropa oder Russland tragen auf, wo sie können. Man kann das nicht so verallgemeinern, dass deutsch Frauen unattraktiv sind und hässlich. Deutschland hat auch sehr schöne Frauen.

Deutsche Models sind immerhin noch TOP. Fahren sie doch mal nach Hamburg, Stuttgart oder Düsseldorf! Dort werden Sie mit Sicherheit auch schöne und attraktive Frauen sehen. Ich schäme mich manchmal für manche Frauen in Berlin, wenn ich sie sehen.

Aber ich kann diese Frauen ja nicht beleidigen. Das gilt für manche Männer ebenso. Das ist ganz eindeutig eine konstruierte Retour-Kutsche von einer beleidigten Leberwurst. Jedenfalls ist es stilistisch völlig daneben, jemanden persönlich anzugehen während ansonsten hier nur ganz allgemeine kollektivbezogene Beurteilungen abgegeben werden.

Sowas gehört sich einfach nicht. Das Wetter war super — warm, sonnig und viele Leute waren unterwegs. Nicht nur ein paar weniger als sonst, weil das vielleicht einfach ein schlechter Tag war, sondern viel weniger im internationalen Vergleich. Ich komme ja viel in der Welt herum und muss leider feststellen, dass mir in New York, Verona, Barcelona, Rom und anderen Orten auf der Welt, wesentlich öfter einmal richtig die Spucke wegbleibt, weil ich einen wahnsinnig schönen und attraktiven MANN entdeckt habe.

Selten habe ich so viele schlecht gelaunte, verschlossen dreinblickende und unglücklich schauende MÄNNER gesehen wie gestern. Und eine Frage zum Schluss: Wer hat wohl mehr Potentail in der Disco? Deutsche Frauen oder deutsche Männer? Der gewollte Effekt tritt jedoch nicht ein, denn was Sie offensichtlich nicht verstanden haben wenn es um Attraktivität geht, unterscheiden sich beide Geschlechter deutlich in ihren Ansprüchen, Ansichten und Lebensrealitäten.

Männer und Frauen sind hier also keineswegs austauschbar. Netter Versuch — aber das geht halt doch nur mit ein bisschen Wissen und Verstand dahinter! Na, ich habe da wohl mal ganaaaaanz tief in die Vorurteilskiste gegriffen und da wären wir mal gleich bei der nächsten vorurteilsvollen Verallgemeinerung: Deutsche verstehen keine Ironie ;-. Ganz, ganz viele Aufreger. Und die Antwort auf Ihre feststellende Frage ist doch sehr einfach und naheliegend: Wenn es nicht genug schöne Männer gibt, gibt es weniger schöne Frauen.

Schlechte Gene werden somit selektiert. Sie sind kein schöner Mann. Schon allein darum klappt Ihr Versuch nicht einmal ein bisschen, mich persönlich zu beleidigen. So wie Sie sich hier in Ihrem kurzen Kommentar vorstellen, hoffe ich mal für Sie, dass Sie jung, gesund und treu sind — sonst sehe ich da in Sachen Männern tiefschwarz.

Ja, ja so ist das eben Doc…. Aber dafür können wir echt gut Autos bauen ;-. Sie bleiben uns da ein paar Erklärungen schuldig: Was hat Glatze, Bierbauch und Schuhmode mit Autobauen zu tun?

Ja, ja, die Mäuse sind dick — Elefanten sind auch dick. Dafür haben die echt lange Rüssel! Moin zusammen, hier mal ein Forum der betroffenen Männer. Ich denke solange es das Volk mitspielt, dieses System insgesamt mitspielt. Das spielen ja wohl mehrere Faktoren eine Rolle ausser nur dieser Gender Blödsinn. Was ich dort laufend sehe, unterscheidet sich unwesenbtlich von Deutschland und ich bin häufig in NL unterwegs. Die Elite jedenfalls, braucht keine gesunde Gesellschaft bestehend aus glücklichen Familien und Partnerschaften, Was lässt sich wohl leichter regieren?

Eine glückliches Land mit vielen funktionierenden Partnerschaften und Familien, oder ein Volk voller Egomanen und Egoisten ohne wirklichen Zusammenhalt? Frau kapiert nur den tieferen Sinn hier nicht, auch den der sogenannten Gleichsatellung und der Qoutenregelung nicht. Das soll doch in erster Linie nicht der Frau dienlich sein, sondern doch eher wohl der dahinter steckenden Absichten. Die Politikmarionetten führen doch nur das aus, was Wirtschaft, Finanzwelt und Lobby sich wünscht….

Und Frau steht nun ihren Mann im Job, überall, auch wenn das dieses Land immer mehr in den Abgrund führen wird und geführt hat. Aber weiter so, denn nur so findet dieser Feminismus und Generwahnsinn ein schnelleres Ende. Ob sich allerdings dieses Volk davon jemals wird richtig erholen können, wage ich zu bezweifeln. In Staedten wie Koeln gibt es viele sehr toll angezogene Maedels, zum Teil auch aeusserst kreativ — da steht man den Niederlanden fast in nichts nach.

Nur sind es weniger als in NL — ja. Leider gibt es hier auch Job- und Studium-bedingt viel Zuwanderung aus den eher grauen Teilen von Deutschland. Oft vergessen diese fuers Tageslicht nicht wirklich geeigneten Personen dann nach der Ausbildung wieder dorthin zu gehn wo ihr verkniffenes Gesicht und ihre haesslichen, uebergrossen, unpassenden, am Boden schleifenden Jeans und die brutalst grob hochgemachten Haare eher normal waeren.

Natuerlich fehlt die Hans-Wolfshaut-Armee auch hier nicht. Vermisst der Stadtmensch irgend was? Es ist doch soooooo toll in der Stadt, dachte ich.. Vor allem dann nicht, wenn Sie flink denken koennen, beweglich sind und mehr leben wollen als immer nur ueber die Arbeit reden.

Das widerspiegelt sich dann auch im Kontakt mit den Frauen in Deutschland wobei wirklich die Nationalitaet dabei egal ist — hier aufgewachsen genuegt.

Mann soll die Klappe halten, gut aussehen, ohne Gefuehle ein Erotikprogramm abspulen. Draussen spiessig — zuhause die S4u. Sobald Mann auch mal ueber wichtige Dinge sprechen will oder etwas zum Positiven aendern, wird er als Belastung empfunden weil die deutsche Frau dann denken muss — geht uebrigens suedlich des Mains besser und verlassen.

Hierbei handelt es sich groesstenteils auch um Teile einer deutschen Unkultur, bei der das Geschlecht eine untergeordnete Rolle spielt. Unter Woche wird in die Luft geguckt, ich werde keines Blickes gewuerdigt, am Wochenende wird bis morgens um 7 Uhr getrunken und wenn ich um 2 Uhr nachts in die Kneipe komme sehe ich Frauen die mich unter der Woche nicht anschauen wuerden mir ihre Zunge entgegenstrecken.

Die lassen sich volllaufen und nehmen sich dann einen Kerl mit nach Hause. Beziehungsfaehig sind die in der Regel nicht.

In den Niederlanden erlebte ich, dass — man hat etwas mehr Kultur — schon mal ein Glas genommen wird, anstatt immer aus der Flasche zu trinken und auch mal nach drei Glas Wein frau mit ihrem festen Partner oder dem der es noch werden soll nach Hause geht. Es muss nicht zwingend bis zum Morgengrauen geloetet werden. Ich kann mir jetzt ueberlegen, ob ich mich hier weitere acht Jahre durchs Leben ficken will, ohne auch mal Warmherzigkeit, echte Liebe oder aehnliches zu spueren oder ob ich endlich wieder auswandern soll um zu spueren was Leben heisst.

Konrad, Ihr Nahrungsforschungsgebiet interessiert mich. Wo kann man mehr darüber erfahren? Lautes Gegackere und lautes Schreien — vor allem in Gesprächen — sind für Männer normalerweise erotische Totschläger, egal wo. Ein gewisser Liebreiz kann nur von einer Frau ausgehen, die dezent auftritt. Sie dürfen sich da auch gern einen Überblick z.

Konrad, danke für Ihre Antwort! Aha, naja, Dating spielt ja auch in die Stereotypenforschung und Interaktionen usw. Ich halte das für einen falschen Kausalschluss.

Gerade die Medien vermitteln uns ja auch diese Ideale von gutem Aussehen und Schönheit Ihre Website mit eingeschlossen. Nun mag das vielleicht auch daran liegen, dass Sie hier auf ihrer Seite für die Leser einfach, alltagstauglich und unterhaltsam schreiben wollen und ein wenig provozieren möchten, würden sie hingegen in Ihrer Vorlesung sagen: Das wäre mir ein wenig unheimlich…Da hätte ich auch Bedenken in Ihre Sprechstunden zu kommen und wüsste nie, ob ich da jetzt in Highheels oder so auftauchen muss oder es einen bestimmten Dresscode gibt: Das meine ich nicht böse!

Alles Gute weiterhin für Sie! Und in meiner Sprechstunde geht es natürlich völlig regulär und zivilisiert zu, d. Ich habe da gänzlich andere Erfahrungen gemacht.

Frauen die sie selber sind und iher Vorzüge kennen, kommen gut an. Männer die sie selber sind und ihre Vorzüge kennen, kommen gut an. Versuchen, jemand zu sein, der man nicht ist, bringt nichts, höchstens kurzfristig. Frauen die ein wenig sterotyp weibliche Styling und Verhalten haben, sind so. Und selbst wenn man bei vielen damit nicht ankommt, bringt auf Dauer nichts, eine Rolle zu spielen die man nicht selber ist, denn ewig kann so ein Spiel keiner aufrechterhalten. Dass Männer klare Signale brauchen, höre ich auch zum ersten Mal.

Ich habe eher den Eindruck, dass sie eher denken, man will was von ihnen wenn man nett und freundlich zu ihnen ist. Frauen haben dating- und sextechnisch sowieso kaum Probleme, fast egal wie sie aussehen.

Hatte trotzdem nie Probleme einen Freund zu finden und bin seit drei Jahren in einer sehr schönen Beziehung mit genau dem Mann den ich wollte. Und von seiner Seite habe ich bisher auch keine Klagen vernommen.

Es gibt Milliarden von Menschen und die ticken alle anders. Und nichtmal die könntet ihr alle ficken, weil es viel zuviele sind. Es ist euer Leben und euer Ich. Man kann natürlich auch ganz viel Literatur wälzen und Seminare und Schönheitschirurgen in Anspruch nehmen und sich von anderen erzählen lassen, wie man sein muss. Übrigen ist sowas auch kulturell unterschiedlich. Hier im Blog heisst es, die Frauen laufen zu unweiblich rum. In manch anderen Ländern würde man mit dem hiesigen westlichen Look als Nutte gelten.

Ist halt überall anders. Wie Sie richtig bemerken: Sie sollten auch dringend mal Ihre eigenen Stereotype überprüfen — da scheint noch viel Verbesserungsbedarf zu bestehen. Aber OOPS, verbessern geht ja nicht, weil man so sein muss wie man ist.

Ich habe diese Seite sowie den Vorschlag, dieses Buch zu kaufen an meine Freundin geschickt. Sie fand es beleidigend von mir und sah das als Anlass, sich nach anderthalb Jahren Beziehung von mir zu trennen.

Sie war nicht wirklich eine Person, die sich gerne in der Öffentlichkeit bewegte Auch wenn sie gut aussah. Naja, jedenfalls habe ich eine ähnliche Beobachtung wie Sie gemacht. Würde mich sehr interessieren. Ihr Buch werde ich mir morgen trotz leicht negativer Erinnerungen zulegen. Helfen Sie nie jemandem mit Ratschlägen oder ähnlichen Dingen, wenn Sie nicht am besten mehrfach danach gefragt werden.

Denn eine richtige Beziehung erträgt so eine Angelegenheit relativ leicht — d. Sein Sie froh, dass das passiert ist und suchen Sie sich jemanden, der ein bisschen erwachsener in Sachen Beziehung aufgestellt ist.

Ich bin schon gespannt auf Ihre Erfahrungen mit meinem Buch — arbeiten Sie damit wirklich konstant an sich das habe ich auch genau dafür geschrieben , und Sie werden Ihr Leben ganz grundsätzlich verbessern. Die Sache mit den Frauen wird sich ganz automatisch mit verbessern! Würde mich über ein Feedback sehr freuen. Was ist da nun das geringere Übel? Naja und gackernde Gänse gibt es doch auch überall. Und wenn wir uns alle über die miese Laune im Land beschweren und die mangelnde Geselligkeit, dann finde ich, man sollte sich nicht auch noch über ein paar Geräusche und Stimmen beim Weggehen beschweren, denn eigentlich wurde hier ja auch schon mehrfach das Stille und Einzelgängerische der Deutschen bemängelt.

Das ist doch ein Wiederspruch. Natürlich sind Extreme nicht gut, aber man muss doch zugeben, dass die Frauenbewegung so extrem sie manchem heute vorkommen man viel dazu beigetragen hat, dass Frauen heutzutage ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben führen können und eben nicht mehr nur zu Hause auf den Mann warten und diesen beglücken.

Ich selber habe einen ausländischen Freund, der hat sich jedenfalls noch nie über mein Aussehen oder meine Kleidung beschwert, im Gegenteil. So schlimm können die deutschen Frauen auch nicht sein. Vielleicht ist es auch das, womit einige Männer auf Dauer nicht klar kommen.

Konrad Sind Sie eigentlich noch an einem Lehrstuhl der Universität tätig? Bitte verzeihen Sie meine Nachfrage, ich habe mich nur gewundert wegen Ihrer Flirt-bzw. Welches ist denn ihr Forschungsgebiet? Internet, Computerspiele, Beziehungen inkl. Dating , Nahrungsforschung, Stereotypen. Bay the way … bis in die iger war es auch im deutschsprachigem Raum bei Frauen verpönt die Haare kurz zu tragen, sich mit Hosen anstatt Röcken zu bekleiden. Aber das nur am Rande, Herr Dr. Da nutzt es auch nichts durch die Welt zu reisen und sich die dortigen Frauen zu betrachten, die gerne für ein paar Euros dem gierigen Männerblicken besonders denen der westlichen Männer standhalten.

Sie sollten wirklich ein bisschen weiter in meinem Blog lesen, bevor Sie mir irgendwelche Dinge und Einstellungen andichten. Vielleicht haben da ja die Feministinnen meine Seite schon gemeldet. Da gerade in den Kommentaren vielfach das Thema Feminismus angesprochen wurde, möchte ich ein Zitat von, Nicholas Rockefeller in den Raum stellen:.

Vorher zahlte nur die Hälfte der Bevölkerung Steuern, jetzt fast alle weil die Frauen arbeiten gehen. Ausserdem wurde damit die Familie zerstört und wir haben dadurch die Macht über die Kinder erhalten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren Medien und bekommen unserer Botschaft eingetrichtert, stehen nicht mehr unter dem Einfluss der intakten Familie.

In dem wir die Frauen gegen die Männer aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familie zerstören, haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten für die angebliche Karriere , konsumieren Mode, Schönheit, Marken , dadurch unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden. Am Feminismus ist nichts Gutes … gar nichts Gutes. Betrachtet man die Frauen in den 20igern des Jahrhunderts so kann man sehr schön sehen, das gerade die Frauen in den Städten sehrwohl und auch auf dem Lande in ihren Trachten modisch gekleidet waren und auch aus ihrer Weiblichkeit keinen Hehl machten.

Ich gebe Ihnen recht, dass die deutschen Frauen sehr viel verloren haben. Was allerdings — einer Meinung nach — daran liegt, dass Sie ihre wahre Identität und Kultur hier in diesem Lande nicht mehr leben dürfen. Ich frage das deshalb, weil es mir ein wenig so vorkommt.

Es ist richtig, dass Frauen in anderen Ländern — vor allem in den südlichen — freier und fröhlicher rüber kommen als bei uns. Das liegt zum Teil nicht nur am schönen sonnigen Wetter, sondern auch an der Kultur der Leichtigkeit.

Allerdings, betrachte ich Frauen, egal, ob Sie aus diesem Land hier kommen, aus Osteuropa oder den südlichen Ländern, eines fällt auf, je mehr die Frau sich als Sexobjekt verkauft — oder sich genötigt sieht, sich als solches verkaufen zu müssen — um so billiger wird sie.

Sie wirkten billig und einfach. Was ist das nur für eine Welt geworden, in denen Doktoren schon so eine Blickrichtung vermitteln. Nicholas Rockefeller hat es geschafft, er hat es geschafft die Werte und die Familien zu zerstören und dass, indem er den Frauen ihre WAHRE Identität genommen hat und zu Modefixierten kleinen Nutten heran züchtet, die nur darauf aus sind, dem Manne als Sexobjekt zu gefallen. Wahre Schönheit kommt von innen.

Style kann man nicht kaufen, Style hat man …. Aber die Sache mit dem Rockefeller ist doch einfach zu seltsam, um nicht mindestens eine schmunzelnde Antwort aus mir herauszuholen.

Vielleicht sollten Sie weniger in Blogs reisen, sondern mal den Hintern in eine Bibliothek schleifen, wo Sie nicht nur Halbwahrheiten aufschnappen und dann wiedergeben, sondern sich ein paar Fakten anlesen können. Also, mal weg vom Internet bitte und raus in die wirkliche Welt, plus ein bisschen mehr Anstrengung mit den Fakten — dann klappts auch mit der eigenen Meinung.

Lena, wenn Sie z. Gehen Sie mal in Köln in eine Kneipe, dort gackern die Frauen jenseits der 35 wie im Hühnerstall um die Wette wer es am lautesten kann. Ausländische Gäste kommen manchmal aus dem Staunen nicht heraus.

Wenn ich mich nicht täusche, gibt es sogar wissenschaftliche Parameter für die Attraktivität eines Frauengesichts. Ich denke da z. Zu Ihrer Betonung weibl. Manche noch richtig feminine Frau hat eben auch ein sehr weibliches Bild von sich selbst und entsprechende Selbstansprüche — ohne zunächst Männer dabei im Focus zu haben.

In D entpuppen sich auffallend hübsche Frauen sehr oft als Töchter von Eltern aus verschiedenen Ländern oder gar Erdteilen.

Vielleicht macht es da die Gen-Kreuzung. Osteuropäischen Menschen fällt übrigens die Gesprächslautstärke und das zuweilen schrille Gelächter deutscher Frauen in der Öffentlichkeit, sofern das Umfeld bekannt ist in Gaststätten, Geschäften, Kollegenkreis etc. Das wird auch nicht gerade als besonders förderlich für weibliche Ausstrahlung empfunden.

Was das Erscheinungsbild deutscher Männer betrifft, so ergibt sich für mich ein zweigeteiltes Bild: Das kann ich wöchentlich im Sport-Umkleideraum beobachten. Mucki-Buden gab es früher auch nicht. Noch nie wurde so viel am Männerkörper herummodelliert wie heute. Amphetamine werden in Massen geschluckt, um wie Herkules auszusehen, selbst wenn als Nebenwirkung die Hoden schrumpfen.

Überall auf der Welt gibt es Frauen, die als besonders ansehnlich oder eben unansehnlich betrachtet werden. Was sich unterscheiden kann und was Sie in ihrem Artikel wohl hauptsächlich meinen, ist die unterschiedlich starke Betonung von Weiblichkeit und jenen Attributen, die als weiblich angesehen werden. Indem Frauen Körperlichkeit und Weiblichkeit mit Kleidung und sonstigen Accessoires besonders betonen, entsprechen sie den männlichen Erwartungen und passen sich an diese an, ordnen sich diesen eventuell gar unter.

In diesem Zusammenhang würde ich behaupten, dass deutsche Frauen einfach recht selbstbestimmt und unabhängig leben und das ständig perfekte Aussehen zum Gefallen der Männer für sie vielleicht nicht oberste Priorität im Alltag besitzt. Und in unserer Kultur ist es denke ich auch vielen Männern wichtig, dass ihre Partnerin nicht nur ein Modepüppchen darstellt, so nach dem Motto: Gesichter, die möglichst durchschnittlich sind, also keine starken oder markanten Züge aufweisen, werden als besonders harmonisch wahrgenommen.

Hinzu kommt, dass Schönheit eine stark subjektive Komponente besitzt und das Verständnis von dem, was als schön und nicht schön angesehen wird, wiederum von kulturellen Vorstellungen und Idealen abhängig ist.

Wenn Sie nun als Deutscher in Deutschland finden, dass die Frauen hier weniger schön sind, als in anderen Ländern, dann kann ein Mann aus einem anderen Kulturkreis mit anderen Idealvorstellungen das genau anders sehen.

In afrikanischen Ländern ist dies genau umgekehrt. Die Ausstrahlung von innen ist natürlich ein bedeutender Aspekt und ein gut gelaunter und ausgeglichener, freundlicher Mensch erscheint natürlich definitiv attraktiver zu sein, als ein Griesgram oder in sich gekehrter und verärgerter Mensch.

Diese fehlende Aufmerksamkeit unterscheidet übrigens auch deutsche Männer häufig stark von Männern anderer Länder. Und wie attraktiv sind nun die deutschen Männer?? Fangen wir doch einmal bei deutschen Bierbeuchen an…: Da hier immer wieder soviel Bezug auf Schminken und Mode genommen wird, möchte ich doch nicht länger meine Wahrnehmung bzw.

Schminke wird von Frauen vielfach überschätzt. Die wirkt oft eher abschreckend bis billig auf Männer. Was noch hierzulande auffällt z. Schminken und Anziehen, im internationalen Vergleich locker mithalten zu können. Leider machen sie das eben nicht — unter anderem aus den von Ihnen angeführten Gründen.

Sie haben da natürlich völlig recht: Mit Charme und Liebreiz käme! Sie sprechen auch etwas sehr interessantes an: Wird wohl Zeit für den 5. Was ist das denn für ein Blödsinn?

Schönheit hängt vom Körper und Gesicht der Frau ab. Trifft aber auch auf Männer zu. Zum Inhalt Ihres Kommentars: Siehe meine Antworten oben die Sie offensichtlich nicht gelesen haben. Herr Konrad, Sie wissen, dass Sie gegen Windmühlen kämpfen und schreiben trotzdem weiter knallhart die Wahrheit hin.

Man, man, man… selten so viel Dünnpfiff am laufenden Meter gelesen und damit meine ich nicht Sie. Richtig lesen will gelernt sein und selbstreflektiert ist wohl auch keine von euch. Ich fühle mich jedenfalls kein Stück angegriffen. Vermutlich fehlt es ihnen auch an einem Gefühl für Formen und Farben. Allgemein scheinen viele zu denken, sich optisch zu deformieren oder Problemzonen hervorzuheben sei toll. Überhaupt scheint ein Mittelweg irgendwie ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Entweder ist es viel zu viel oder null komma nix, megafett oder völlig abgemagert, in den Schminkkasten gefallen oder nackt im Gesicht usw.

Gut gekleidet sind in meinen Augen automatisch jene Frauen, die dem Kaschieren von Problemzonen und der Hervorhebung ihrer Vorzüge absolute Priorität einräumen. Dezente Schminke muss sich Frau wirklich nicht für hochexklusive Anlässe aufheben.

Sich für sich schön zu machen, sich vorteilhaft zu gestalten, hat nichts mit Flittchen oder Tussi zu tun, sondern mit Selbstachtung. Wenn die Männchen euch dann zufällig auch toll finden, ist das ein netter Nebeneffekt! Sorry, wenn man sich den ganzen thread hier durchliest denkt man, 4 Absätze Text wären das Minimum.

Zur Mentalität der typischen deutschen Mittelschicht-Frau, die ca. Zuviel Hingabe ans eigene Aussehen oder starkes Interesse an Mode wird schnell als oberflächlich oder tussihaft angesehen. So habe ich 40 Jahre, wohnhaft in einer dt. Das ist nichts Neues und auch nicht schlimm und wenn man sonst Intelligentes zu Sagen hat, darf man sich auch unter deutschen Frauen über Mode unterhalten.

Ich selber schminke mich dezenter. Es ist Geschmacksache, ob Mann einen sportlicheren oder lieblicheren Frauentyp bevorzugt, oder? In der Stadt oder U-Bahn sehe ich kaum ungepflegte deutsche Frauen, dagegen viele dicke Türkinnen mit hässlichmachendem Kopftuch oder stereotyper kitschiger Kleidung.

Asiatische Frauen finde ich immer sehr apart, aber die sehen doch ihr ganzes Leben lang wie kleine Mädchen aus. Mein Lebensgefährte gepflegt, hasst aber leider Anzüge steht eher auf deutsche Frauen, Ausländerinnen findet er oft nervig.

So sagt er zumindest… Mein Schwager sagt das Gleiche. Ob es in Osteuropa wirklich so viele schöne Frauen gibt, weis ich nicht. Ich habe zwei russische Kolleginnen und die sehen durchschnittlich aus, sind nett, aber auch nicht besonders sexy oder elegant oder was auch immer. Generell ist es aber schon so, dass osteuropäische Frauen den Männern sehr gefallen wollen und wenig zurückhaltend sind.

Ich drück das jetzt mal vorsichtig aus. Und das machts uns eher introvertierten und verzweifelt um Gleichberechtigung bemühten deutschen Frauen beim Kampf um die Männer schon schwer.

Ich kenne aber auch zahlreiche solcher Ehen, die nicht gehalten haben oder unglücklich sind….. Davon abgesehen finde ich das oft sehr zugängliche Wesen osteuropäischer Frauen sympatisch. Mein Frisör, ein Brasilianer und schwul, sagt übrigens, die deutschen Frauen seien an ihrem selbstbewussten Blick und gutgeformten Beinen zu erkennen.

Die meist glatten Haare findet er auch toll und ihm gefällt es, wenn sich Frauen trauen, Kurzhaarschnitte zu tragen. Aber da kommt dann halt das Schwule durch….. Mit der Verzögerung durch die 4. Dimension werden häufiger Emotionen eingebracht, welche nicht viel zum Thema beitragen.

Also mit ginge es mit der Rückbesinnung zur Sache etwas direkter und unpersönlicher? Kein Hüftschwung, kein Lächeln, nichts was noch weiblich wäre kann man entdecken, da laufen sie vorbei, im Stechschritt in die neue Zeit. Weltanschaulich durchgeformt, die Selbstverwirklichung im Blick.

Anspuchsdenken, Gefühlskälte, Arroganz kennzeichnen diese Klientel. Und genau deshalb sind deutsche Frauen unatraktiver als andere. Ihr Credo und die Schulssfulgerung entgehen mir jedoch völlig. Auch wenn es in dieser filmischen Parodie um Europa geht, erkennt man die deutsche Frau recht gut wieder. Meine persönliche Meinung dazu ist aber: Sie haben Recht, dies ist Ihr Blog und Sie entscheiden, was veröffentlicht wird und wie auf Kritik zu reagieren ist, dennoch sollte ein respektvoller Umgang mit den Lesern auch in Ihrem Interesse liegen, sonst haben Sie nämlich bald keine mehr.

Oder umso mehr, was bei solch gewagten Thesen wie ihren auch schnell nach hinten losgehen kann, wie man immer wieder in den Medien beobachten muss. Nun zu Ihrer Antwort auf meinen ersten Kommentar: Ich denke jedenfalls, das Sie einen Leser, der Ihnen widerspricht nicht von der Richtigkeit Ihrer These überzeugen können, indem Sie ihn und seine Einwände abwürgen oder gar als dumm betiteln, anstelle ihn mit sachlichen Argumenten zum Überdenken seiner Meinung anzuregen.

Sie haben da im natürlich völlig recht — wenn man sachliche Argumente bringt, dann trägt dies viel zur Diskussion bei. Richtig ist auch, dass man Meinungen vertreten sollte und das auch gerne hier tun darf. Aber es gibt eben Meinungen, die eher zum lächeln anregen als zu Diskussion.

Vor allem dann, wenn kein Argument oder Beweis hinter der Meinung steckt. Komischerweise stimmen mir eine ganze Reihe von Leuten zu, sind aber wie beispielsweise Sie nicht zufrieden mit der Art und Weise, wie ich die Fakten präsentiere. Also warte ich meist vergeblich auf konstruktive Kritik mit wirklichen Gegenbeweisen und höre mir ansonsten meist nur sinnfreie Thesen und Beleidigungen an.

Gute Kritik und Fakten mag ich sehr, Dummheit und Frechheit jedoch nicht. Respekt muss man sich verdienen — das gilt auch für die Kommentatoren. Lesen Sie sich doch einfach mal die platten Diskussionen in den einschlägigen Foren durch: Kritik ist mehr als willkommen, jederzeit. Sie haben gut argumentiert und haben eine gute Antwort bekommen. Das ist wie der berühmte Wald in den man hinein ruft.

Wer braucht mehr Mut Mut, das Sinnbild von Stärke ungewaschen und verranzt so stellen Sie es dar, in Berlin muss es grausam sein! Frau Flodder oder Frau Klum? Und die meisten Frauen müssen sich nicht schön machen, um sich selber lieben zu können.

In Ihrem Alter sollte man sowas wissen. Eine Frau, die sich selbst mag, hat genug Motivation, sich zu pflegen und attraktiv zu sein. Es reicht schon gepflegt Haare, Haut, geduscht etc. Egal wie alt SIE sind: Das sollten Sie doch eigentlich wissen.

Naja … das wussten Sie ja schon, als Sie es schrieben, nicht wahr? Nur Mut, das können Sie auch schaffen oder ist das etwa zu schwer für Sie? Da haben Sie sich was getraut. Sie sind ein Fuchs! Ihre Beobachtungen scheinen wirklich ausgefeilt zu sein. Gerade sind wir dabei für Sie unsere Gesellschaft umzustrukturieren, damit Sie sich beim nächsten Berlinaufenthalt, unter 3,5 Millionen Dauergrinsenden Hauptstadtbewohner rundum wohlfühlen können. Wir denken derzeit an Morphium im Trinkwasser; haben Sie eine bessere Idee?

Dank Ihres Beitrages wissen wir nun, wo die Ursachen liegen und können diese gezielt bekämpfen. Wir danken Ihnen dafür. Besonders für folgenden Satz:. Warum Sie nicht angelächelt werden? Die Antwort ist ganz einfach: Nicht Sie dürfen sich bei mir entschuldigen. Das ist meine Sache — Sie dürfen jemanden in diesem Falle mich um Entschuldigung bitten!

Gleichzeitig denke ich auch, dass Sie keinerlei Berechtigung haben, hier für alle Frauen zu sprechen. Sie können das gerne versuchen so wie mit der fehlgeschlagenen Entschuldigung , aber das macht die Sache weder richtiger noch besser. Hätten Sie einen Fehler gemacht oder unabsichtlich etwas getan, das einer Entschuldigung bedarf, dann wäre das kein Problem. Sie zeigen aber Dinge, die nicht entschuldbar sind weil diese Dinge absichtlich und mit vollem Bewusstsein Ihrerseits passiert sind: Dummheit, Frechheit und Faulheit.

Faul in Kombination mit frech und dumm , weil Sie es offensichtlich nicht einmal nötig hatten, andere Artikel oder Antworten auf Kommentare zu lesen, um sich ein Gesamtbild zu verschaffen — nein, da genügt es scheinbar völlig, einen Text zu überfliegen und dann einen Haufen gequirlte Sch…. Da hätten Sie Ihre Zeit doch wirklich mit etwas besserem verbringen können. Beispielsweise mit einer freundlichen Lebenseinstellung — dann kommt das Lächeln nämlich von ganz allein.

Auch muss man keine deutsche Stadt verändern um dort für Frauen die Welt so zu gestalten, dass sie sich eine positivere Lebenseinstellung angewöhnen können. Daher rate ich Ihnen doch dringend mal neben einem Gang zum Psychologen , sich ein besseres Weltbild zu verschaffen — dann klappts auch mit dem Lächeln.

Um das auch noch einmal am Beispiel physische Attraktivität zu verdeutlichen: Aber keine Angst, das kann man ändern. Also, nur Mut zum Lächeln, das kommt bei Menschen viiiiieeeel besser an als dumme Kommentare, ;-. Hallo, ich habe mir nicht die Mühe gemacht alle Kommentare durchzulesen.

Leider muss ich Herrn Dr. Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Auch ich habe einen Vollzeit-Job und Stress privat als auch beruflich. Trotzdem gönne ich mir morgens die halbe Stunde mich zurecht zu machen, zu schminken und dann glücklich im Spiegel das Endresultat zu betrachten egal wie schlecht das Wetter gerade ist. Ich freue mich über Blicke, die ich ernte, weil man mich attraktiv findet. Mein Freund nimmt mich stolz in den Arm und ist froh, dass er sich so mit mir zeigen kann.

Er liebt übrigens auch meine inneren Werte ; Vielleicht mag das oberflächlich sein, aber wir sind Frauen und es gibt so viele tolle Möglichkeiten seine Weiblichkeit zu zeigen.

Warum tun es dann so wenige? Übrigens muss man nicht zwingend High-Heels tragen um attraktiv zu sein ;. Zuerst einmal gibt es in jedem Land schöne und und weniger hübsche Frauen und diese Aussage lässt sich überhaupt nicht verallgemeinern!

Eine aus Osteuropa stammende Freundin erzählte mir erst vor kurzem wie ungepflegt und wenig modebewusst ihr eine Vielzahl der osteuropäischen Frauen vorkomme. Des Weiteren muss ich sagen, dass Sie diesen Aspekt auch sehr eingeschränkt betrachten und garnicht hinterleuchten.

WARUM schminkt sie sich nicht? WARUM hat sie es vielleicht eilig, wirkt beschäftigt, lächelt sie nicht? Sie ist gerade mit sich selbst beschäftigt und hat es eben nicht nötig irgendwen zu bezirzen. Das sind Frauen in diesem Moment nicht! Klar macht man sich schön, wenn man ein Date hat. Aber doch nicht permanent im Alltag! Was sind das für Vorstellungen? Südländerinnen zeigen natürlich gerne was sie haben und tragen ihren Speck mit stolz, was sie sehr attraktiv macht, aber WARUM zeigen sie es so sehr..?

Ja, sie wollen Aufmerksamkeit, sie wollen reizen, sie wollen auffallen. Schade, dass sich jemand, der sich selbst als weltgewandt sieht eine so wenig durchdachte Aussage trifft! Viele Ihrer Einwände habe ich schon in anderen Kommentaren beantwortet — aber man macht sich ja offensichtlich nicht die Mühe, das überhaupt wahrzunehmen.

Dasselbe immer wieder zu wiederholen, macht das Argument jedoch nicht stärker, besser oder stimmiger.

Um diese objektiven Attribute geht es hier im Artikel. Wahr macht es die Sache jedoch nicht. Lesen Sie mal ein paar wissenschaftliche Bücher aus dem Bereich der Psychologie und Sie werden merken, dass man global einige ganz eindeutige und unverrückbare Attraktivitätsmerkmale festlegen kann, die für alle Menschen gleich gelten.

Subjektives spielt da natürlich auch eine Rolle, aber eben nicht nur. Nicht mehr nicht weniger. Halten die sich für so wichtig? Sind sie so unsicher, dass sie die ganze Zeit in sich hinein lauschen müssen?

Glauben sie wirklich so sehr an die Geschichte mit dem guten Charakter, für den sie gemocht werden wollen? Wenn ja, wieso zeigen sie denn diesen guten Charakter nicht mit einem Lächeln oder guten Manieren im Umgang mit ihrer Umwelt — oder in den Kommentaren hier in meinem Blog?

Glaubt wirklich irgendeine schlecht gekleidete Frau daran, dass sie Charakterstärke zeigt, wenn sie sich schlecht der Welt präsentiert? Kann es nicht auch sein, dass man sich hier als Frau einfach nicht der Konkurrenz stellen möchte, sondern grau und unauffällig in der Masse untergehen darf — und sich fast schon offiziell gehen lassen darf? Wie schon einige Male vorgeschlagen: Eine gepflegte Person strahlt nämlich das aus, was die von mir beschriebenen Frauen in Deutschland eben nicht schaffen: Umgekehrt geht das eben nach hinten los.

Man wird nicht für einen guten Charakter gemocht, den man lange suchen muss. Das gilt übrigens nicht nur für Traummänner, sondern sämtliche anderen Beziehungen die eine solche Frau hat.

So gut durchdacht Ihre Geschichte aussieht — sie entlarvt sich eben doch wieder nur in einem Erklärungsversuch, der versucht zu rechtfertigen und zu verteidigen. Sie braten hier im eigenen Saft und kommen einer wirklichen Erklärung der Zustände nicht näher. Schade, dass eine Frau, die offensichtlich gar nicht so schlecht argumentieren kann, ihren Gehirnschmalz nicht ein bisschen besser einsetzen kann — hätten Sie mehr in meinem Blog gelesen und meine Antworten auf Kommentare durchgeschaut, dann wären Sie übrigens nie auf die Idee gekommen, dass meine Aussage irgendwie wenig durchdacht wäre.

Auf Ihren Kommentar jedoch trifft das schon eher zu. Ist die Gesellschaft ernsthaft schon so sexistisch, verblödet und oberflächlich, dass solche Texte verfasst UND veröffentlicht werden? Oder bevor Sie sich weitere Gedanken darüber machen, was die Probleme in Deutschland sind, fragen Sie sich doch einfach mal, was tatsächliche Probleme in der Gesellschaft sind. Das wäre ein kleiner Anfang, fangen Sie gleich mal bei sich an. Womit wir schon bei unserer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft wären, in der jeder so ziemlich alles sagen darf, was er will.

Also auch ich — sogar Sie, die sich hier unmöglich aufführt UND das sogar gerne machen darf. Leider müssen Sie aber auch die entsprechenden Antworten vertragen. Sie sich nur aufregen und nicht nachdenken — das kann ich verstehen wenn man sich angesprochen fühlt und dann ein bisschen emotional reagiert. Aber spätestens beim Schreiben eines Kommentars sollte man es doch geschaff haben, sich zusammenzureissen … ;- 3.

So, dann setzen Sie sich mal in Ruhe hin und machen Ihre Hausaufgaben: Und zuerst überlegen Sie sich am besten, wer SIE denn eigentlich sind, die sich erlauben darf sich derart aufzuführen. Gehen Sie mal in sich. Ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen: Entweder ist genau das bei Ihnen ausgeblieben oder ich interpretiere schlichtweg Ihre sehr verbitterte Art zu schreiben falsch.

Sie haben richtig bemerkt, dass man bei einer wissenschaftlichen Arbeit kritisch reflektieren muss und ausgewogen zu argumentieren hat.

Vielleicht haben Sie das ja einfach noch nicht gemerkt: Hier ist ein BLOG. Das von Ihnen gebracht Zitat ist genau so etwas: Das verlange ich hier natürlich nicht, aber trotzdem werde ich immer und gern Unfug beim Namen nennen.

Aber wie schon erwähnt und das mache ich lieber noch einmal, falls Sie das bis jetzt immernoch nicht verstanden haben: Das hier ist ein Blog, keine wissenschaftliche Diskussionsumgebung. Das ist MEIN Blog, und da gibts natürlich eins hinter die Ohren, wenn man versucht, mich persönlich anzugreifen oder zu beleidigen. Das Verstehen Sie doch sicherlich, nicht wahr? Das bedeutet übrigens auch, dass man trotzdem erwischt wird, wenn man — wie Sie in Ihrem Kommentar — seine nicht sonderlich schlaue und versteckt persönlich beleidigende Kritik hinter leicht schlauer klingender Sprache zu verstecken sucht.

Dann finde ich es sehr seltsam, dass ich bereits einen Asiaten als Freund hatte in Asien und bald einen Briten heiraten werde, welche ja in ihren eigenen Ländern ihrer Aussage nach genug Sahneschnittchen haben könnten! Aber nein, sie wollten mich, eine der von ihnen als wenig schöne Deutsche. Und nein, ich habe keine aufgedonnerten Haare, megagestyltes Gesicht oder Oberweite die einem Mann den Atem raubt.

Ich ziehe mich vorteilhaft an und bin gepflegt. Und dennoch habe ich es geschafft den sexy Asiatinnen und Britinnen einen ihrer Götter zu berauben.

Woran mag das wohl liegen?! Eventuell, dass Männer wenn sie von schlampigen Ausländerinnen die Schnauze voll haben wissen, dass ich sie nicht nur so lange toll finde wie sie mir jede Woche einen neuen Pelz um die Schultern werfen. Schade, dass die Antwortregeln genau das verbieten, was sie schreiben, sonst würde ich noch weiter ausholen und ihnen einmal die von vielen Damen geteilte Meinung über deutsch Männer mitteilen.

Und wer ist in ihren Augen denn deutsch? Mich interessiert ihre Meinung Dr. Sie machen hier einfach ein paar Fehler in der Interpretation: Weit sogar — je nach Land! Um Sie mal zu zitieren: Wie Sie so schön schreiben: Meine Meinung zu Ihrem Kommentar: Sehr interessant, wenn man zwischen den Zeilen Ihr Menschenbild entdeckt. Ansonsten nicht der Rede wert. Der dümmste Kommentar, den ich jemals gelesen habe.

Dazu Jeans und ein lässiges T-Shirt, dann ist der Look perfekt. Trotzdem begegne ich jeden Tag Männern wie Ihnen, und ich beschwere mich nicht, geschweige denn öffentlich, weil Männer nicht auf diesem Planeten leben, um mir zu gefallen.

Genauso wenig, wie es die Aufgabe der Frauen ist, gerade Ihnen zu gefallen. Damit wird auch Ihre Darstellung der Männer, die Ihnen gut gefallen, hinfällig und nicht zum Argument gegen meinen Artikel. Thema des Artikels ist was Sie vielleicht schon beim Lesen der Überschrift hätten bemerken können , dass sich Frauen in Deutschland ganz klar Nachteile beim Dating und in anderen Beziehungen verschaffen.

Würden Sie ein bisschen genauer nachdenken und idealerweise ein paar gute — also wissenschaftliche — Bücher lesen , dann würden Sie merken, dass es sehr wohl zur Aufgabe JEDER Person auf dem Planeten gehört, anderen zu gefallen — ob zur Paarung, zum sozialen Miteinander, etc. Ich lese schon seit einiger Zeit in diesem Blog mit — sowohl die Artikel als auch die Kommentare dazu.

Und delektiere mich köstlich, wie Selbstverständlichkeiten zum Geschlechterkampf stilisiert werden. Haare und Nägel stylen, meine Haut verwöhnen, mich gut anziehen etc. Das sind übrigens pro Woche zwei Stunden, die ich in mein Aussehen investiere duschen nicht mitgezählt. Bleibt also genügend Zeit für soziale Kontakte, Hobbys. Und wenn es jemandem gefallen sollte und der mich unverhohlen anstarrt — na und? Das kann ungemeim pushen, besonders wenn der Tag mies war.

Wenn andere Frauen anderer Meinung sind, bitte. Soll ja jeder machen können was er will, aber bitte lasst die Mädels, die sich etwas mehr als nur rudimentär stylen, in Ruhe. Oder macht es besser. Die Männer, die sich beschweren, kann ich trotzdem nur teilweise verstehen. Wer mit einer Frau, ob Ausländerin oder Deutsche, glücklich wird, dem gönne ich es wirklich von ganzem Herzen. Um das zu präzisieren, müsste ich ebenfalls ein Buch über Beziehungen schreiben, aber ich denke, wenn Sie, Dr.

Das sind die geschiedenen oder enttäuschten Männer, die ihre schlechten Erfahrungen mit der Ex auf die jeweilige Nachfolgerin übertragen und sich dann in ihrer schlechten Meinung bestätigt fühlen, wenn das Mädel desillusioniert die Segel streicht — wie ich es bei Lilian glaube, die weiter oben kommentiert hat.

Die jungen Männer wiederum haben im Grunde keine Ahnung, wie man eine Frau richtig ansprechen soll und tun es aus Angst oft einfach nicht. Hätte ich meinen jetzigen Mann nicht einfach mal auf einem Konzert in den Arm genommen und geküsst, wären wir wahrscheinlich bis heute nur gute Freunde, die sich aus Frust, weil keiner den ersten Schritt macht, gemeinsam auf Festivals besaufen.

Wie man sieht, man kann sich aufstylen wie man will, die Wahrscheinlichkeit, dass man angesprochen wird, ist gering. Will man sich hier einen Mann angeln, muss frau schon schwerere Geschütze auffahren. Das lohnt sich nämlich. Deutsche Männer sind vielleicht keine Latino Lovers, aber loyal, verantwortungsvoll, treu, sehr zuvorkommend und hilfsbereit, wenn man sie nur lässt.

Ich habe im Internet viele böse Sachen über deutsche Männer gelesen, es wurde mal Zeit für eine Gegendarstellung. Politisch und gesellschaftlich scheint dieser enorme Anstieg gewollt zu sein.

Einige Frauen sind vielleicht verheiratet oder haben gar kein Interesse einen Mann anzulocken. Ein Weibchen wird sich nur dann schücken wenn sie auf etwas aus ist.

In Berlin zum Beispiel kann man keinen kürzeren Rock tragen ohne massiv angestarrt zu werden und von Männern praktisch ausgezogen zu werden.

In einer Kleinstadt, interessiert das niemanden. Ich bin verheiratet und möchte überhaupt nicht dass sich andere Männer an meinem Anblick ergötzen, daher ziehe ich mich dementsprechend an. Und wäre ich nicht verheiratet, ist doch fraglich welch einen Mann man sich suchen soll. Leider ist der Trend bei Männern so, dass sie immer abgemagerter sind und sich offenbar hübsch finden.

Für unattraktive Männer und neidische Blicke von Frauen aufbretzeln? K absolut recht geben. Das wirkt sich auch auf die Ausstrahlung aus. Da kann man nicht alle Länder über einen Kamm scheren. Osteuropäische Frauen werden auch als solche verehrt z. Wenn Sie sich einmal symbolträchtig einen deutschen Schützenfest-Umzug ansehen, wie sich Mädchen und Frauen in Männer-Uniformen stampfenden Schritts und meist übergewichtig der Männerwelt anpassen — und dies mit dem Auftritt z.

Ist es Zufall oder Assimilation: Deutsche Frauengesichtszüge scheinen mir viel zu oft viel zu maskulin im Gegensatz zu ausländischen. Vielleicht hält die Hyper-Emanzipation schon Einzug in die Gene okay, so schnell verändern sich Gene nicht, aber fast könnte man es glauben.

Die Frauen selbst tun sich keinen Gefallen damit und sollen nicht gerade zu den glücklichsten dieser Welt gehören. Offenbar suchen sie einfach in den falschen deutschen Städten nach schönen, attraktiven Frauen was ja durchaus subjektiv beurteilt wird…. Sie sollten wohl in Paris oder New York auf den Fashion Weeks nach solchen Frauen suchen, dort finden sie bestimmt welche.

Die werden dann auch modisch gekleidet und mit ausreichend Make up ausgestattet sein, so wie Sie es sich wünschen. Im Alltag werden Sie solche Klamotten wohl kaum finden, in der Tat. Für die deutschen Männer vielleicht?

Da muss ich Sie aber arg enttäuschen, solange die nämlich so aussehen, wie sie aussehen, sehe ich keinen Grund darin, hohe Schuhe anzuziehen, mich mit Make-up zu zuschmieren und mich mit einem Pelzmantel zu schmücken, wie Ihre genannten Osteuropäerinnen.

Da bleibt also nur eine Lösung zum Glück: Sie müssen wohl auswandern. In New York, Tokyo, Rio etc. Für wen sich deutsche Frauen schön machen sollen? Aber da kommt hierzulande kaum eine Frau drauf. Mich interessiet nur wie und warum die Sache mit Weiblichkeit und Attraktivität bei den deutschen Frauen so aus den Fugen geraten ist — wissenschaftlich und hier für meine Seite in Sachen Dating und Beziehung.

Daher sollten Sie lieber mal nach Lösungen für sich selbst suchen, bevor Sie unfundiert und aus dem Bauch heraus es wagen, dies für mich und alle anderen schrecklichen deutschen Männer zu tun. Wie Sie richtig sagen: Zu der Sie übrigens dringend einen positiveren Zugang finden sollten! Ein Hochschulstudium ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Konrad, die Links damit meine ich die weiter oben sollten ihnen eigentlich präziser Ausdruck genug sein, wenn man sie denn nun gelesen hat.

Wer Kontakte zu Deutschland unterhält oder Deutschkenntnisse für seine Arbeit benötigt, hat die Möglichkeit Deutsch in einem Intensivkurs auch in Deutschland zu lernen. So kann man Deutschland für einen etwas längeren Zeitraum besuchen, hier eine Weile leben und Kultur und Gepflogenheiten kennen lernen. Es werden lediglich die üblichen sog. Allerdings handelt es sich um eine Ermessensvorschrift.

Einen Anspruch auf Erteilung eines Sprachvisums gibt es nicht. Es werden daher einige Bedingungen aufgestellt: Es muss sich um einen Intensivsprachkurs handeln, d.

Der Kurs darf nicht auf ein Studium vorbereiten. Der Sprachkurs muss von vornherein zeitlich begrenzt sein. Sodann muss die Rückkehrbereitschaft nachgewiesen werden. Die Botschaft fordert, dass man erklärt: Die Botschaft geht davon aus, dass jemand, der wirklich und ernsthaft Deutsch lernen will, damit bereits im Heimatland beginnt.

Mindestens ein A1-Zertifikat sollte daher bereits in Thailand erworben werden. Folgende Unterlagen sind vorzulegen: Das Visum wird abschnittsweise für einzelne Kursabschnitte erteilt. Es kann verlängert werden, wenn der Aufenthaltszweck noch nicht erreicht ist. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 2 Jahre. Erwerbstätigkeit neben dem Sprachkurs ist grundsätzlich nicht gestattet.

Berufliche Ausbildung in Deutschland. Mangelberufe wird die Zustimmung relativ schnell und unkompliziert erteilt. Welche Ausbildungsberufe zu den sog.

Mangelberufen zählen, erfahren Sie von der sog. Positivliste der Bundesagentur für Arbeit. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kündigung des Arbeitsverhältnisses - immer eine Prüfung wert! Nachdem wir in einer der letzten Ausgaben bereits kurz die allgemeinen Regelungen zur Kündigung erklärt und den Kündigungsgrund "betriebsbedingte Kündigung" dargestellt haben, möchten wir heute die weiteren Kündigungsgründe erklären.

Diebstahl im Betrieb, darf der Arbeitgeber sofort kündigen. Einen Krankenschein nehmen, obwohl man gar nicht krank ist, Fehlen ohne Entschuldigung, Bestechung, Gewalt am Arbeitsplatz usw. Dabei muss er aber kurze Fristen beachten. Handelt es sich um einen Verdacht, muss der Arbeitgeber zuerst mit dem Mitarbeiter sprechen. Eine fristlose Kündigung hat eine Sperre beim Arbeitslosengeld zur Folge.

Deswegen empfehlen wir, gegen eine fristlose Kündigung immer Kündigungsschutzklage zu erheben. Oft kann eine Einigung mit dem Arbeitgeber erreicht werden, so dass der Arbeitnehmer zumindest keine Sperre bekommt. Den seltenen Fall der sogenannten personenbedingten Kündigung möchten wir nur ganz kurz ansprechen.

Hier sind vor allem die Fälle der Krankheit bekannt. Die Kündigung wegen einer Erkrankung ist jedoch nur in besonderen Fällen möglich. Wichtig sind hier vor allem häufige kurze Erkrankungen oder eine langdauernde Krankheit. In beiden Fällen wichtig: Der Arbeitgeber darf nur kündigen, wenn für die Zukunft keine Besserung in Sicht ist.

Ein paar weitere Voraussetzungen machen die Kündigung wegen Krankheit schwierig. Sollten Sie wegen einer Krankheit gekündigt worden sein, sollten Sie unbedingt überprüfen lassen, ob der Arbeitgeber richtig gehandelt hat. Viele Arbeitnehmer glauben, während einer Krankheit könnte man nicht gekündigt werden. Doch, dies ist möglich. Anders ist es während der Schwangerschaft und in der Elternzeit.

In dieser Zeit darf eigentlich gar nicht gekündigt werden. Möchte der Arbeitgeber dennoch eine Kündigung durchsetzen, braucht er dafür die Zustimmung des zuständigen Amtes.

Auch wenn ein schwerbehinderter Mensch gekündigt werden soll, muss das Integrationsamt zustimmen. Eine Krankheit hingegen hindert den Arbeitgeber nicht, die Kündigung auszusprechen. Haben Sie Fragen zu einer Kündigung oder zum Arbeitsrecht generell? Oft hat man in der rechtlichen Praxis mit Problemen zu tun, die man sich so vorher gar nicht ausmalen konnte.

Wie allgemein bekannt sein dürfte, ist es in Deutschland möglich, dass zwei gleichgeschlechtliche Partner eine sogenannte eingetragene Lebenspartnerschaft begründen. Diese entfaltet zwar in Thailand keinerlei Rechtswirkungen, dort gelten diese Partner also nicht als "verheiratet", aber im deutschen Rechtsraum hat dies durchaus Rechtswirkungen.

Die Rechtsfolgen der Begründung einer Lebenspartnerschaft sind denen einer Ehe ähnlich. Eine komplette Gleichstellung, wie in anderen Ländern, gibt es allerdings insbesondere wegen der Verweigerung der konservativen Kräfte im Land noch nicht.

Wie sieht es nun aber aus, wenn einer der beiden gleichgeschlechtlichen Partner, welche eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründet haben, seine personenstandrechtliche Geschlechtszugehörigkeit ändert. In Deutschland gibt es die Möglichkeit, ein sogenanntes Personenstandsverfahren zu führen, wobei vereinfacht gesagt eine als Mann geborene Person personenstandsrechtlich zur Frau werden kann und andersherum, soweit die Voraussetzungen vorliegen und zwei unabhängige Sachverständige entsprechende Gutachten erstellt haben.

Wird nun einer der gleichgeschlechtlichen Lebenspartner offiziell zu einer andersgeschlechtlichen Person, stellt sich die Frage, wie es nun mit der eingetragenen Lebenspartnerschaft weitergeht. Im vor dem Oberlandesgericht Nürnberg verhandelten Fall haben die Lebenspartner einfach eine Ehe begründet und "noch einmal" geheiratet. Nun stand allerdings das Standesamt vor einem Problem, denn die Frage, ob nun die ursprünglich eingetragene Lebenspartnerschaft im Lebenspartnerschaftsregister einfach zu löschen und die neue Ehe ins Eheregister einzutragen sei oder ein Aufhebungsverfahren betreffend die Lebenspartnerschaft im Sinne einer Scheidung unter Beibehaltung der Ehe durchzuführen sei, ist weder gesetzlich geregelt, noch war sie höchstgerichtlich geklärt.

In diesen Zweifelsfragen kann das Standesamt eine sogenannte Zweifelsvorlage an das zuständige Amtsgericht machen. Die nunmehrigen Ehepartner hatten das Interesse, dass ihre Lebenspartnerschaft gelöscht werden, die Ehe allerdings eingetragen werden sollte. Es fehle schlichtweg an einer gesetzlichen Grundlage. Hiergegen legte nun erstaunlicherweise das Standesamt ein Rechtsmittel ein und landete damit beim Oberlandesgericht Nürnberg.

Die dortigen Richter sahen die ganze Sache allerdings anders, nämlich so wie das Standesamt. Sie stellten fest, dass das Gesetz lückenhaft und nicht nachvollziehbar sei, weshalb dieses zwar erlaube, dass die Partner einer Lebenspartnerschaft nach der Geschlechtsumwandlung eines Partners heiraten dürften, aber das rechtliche Verhältnis der beiden zueinander nicht klärt.

Das Gericht sah es als wünschenswert an, das Nebeneinander zweier Gemeinschaften Lebenspartnerschaft und Ehe zu beenden. Da die Betroffenen nunmehr verschiedenen Geschlechts seien, müsse die nunmehr unpassende Gemeinschaft aufgelöst werden.

Dem Oberlandesgericht erschien es unangemessen, die Betroffenen in eine Art Scheidungsverfahren zu zwingen, das diese weder rechtlich noch emotional wollten.

Aufhebungsgründe nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz, analog den Scheidungsgründen, lagen gerade nicht vor. Weder war die Partnerschaft gescheitert, noch sollte sie nicht mehr fortgesetzt werden.

Einziges gangbares Mittel ist also die Löschung der Lebenspartnerschaft von Amts wegen und Eintragung der geschlossenen Ehe. Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses - immer eine Prüfung wert! Mit einer Kündigung sind viele Fragen verbunden. Wovon werde ich in Zukunft leben?

Was muss ich jetzt tun? Und - geht das eigentlich so einfach? In dieser Ausgabe widmen wir uns der Frage, ob der Chef eigentlich einfach so kündigen kann. Auf jeden Fall gilt jedoch, dass der Arbeitnehmer eine Frist von 3 Wochen einhalten muss, wenn er die Kündigung vom Gericht überprüfen lassen möchte. Daher ist unsere Empfehlung: Melden Sie sich sofort, wenn Sie eine Kündigung erhalten, damit wir die Angelegenheit prüfen können.

Für Arbeitgeber ist die Situation noch schwieriger. Denn sie müssen vor dem Ausspruch der Kündigung bereits alle Fehler vermeiden. Sie können viel falsch machen bei Kündigungen, was oft dazu führt, dass sie später "draufzahlen". Wir empfehlen daher Arbeitgebern sich vor dem Ausspruch einer Kündigung anwaltlich beraten zu lassen. Zunächst einmal ist eine Kündigung nur schriftlich wirksam. In diesem Fall ist die Kündigung unwirksam.

Ausserdem hat der Arbeitgeber die Kündigungsfrist einzuhalten. Diese kann sich aus dem Gesetz, aus dem Arbeitsvertrag oder aus einem Tarifvertrag ergeben. Die Frage, wie lang die Kündigungsfrist ist, kann daher nicht allgemein beantwortet werden. Oft gehen die Arbeitgeber von einer zu kurzen Kündigungsfrist aus. Dies kann von jedem Arbeitnehmer angegriffen werden. Ausnahme ist natürlich die sog. Formelle Regeln sind ebenfalls zu beachten, so hat in Betrieben mit Betriebsrat der Arbeitgeber zunächst den Betriebsrat anzuhören.

Schon die Art der Anhörung ist oftmals nicht korrekt und dies kann dazu führen, dass eine Kündigung unwirksam ist. Zudem besteht Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz erst nach einer ununterbrochenen Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten. Greift der Kündigungsschutz ein, muss der Arbeitgeber vor allem einen Kündigungsgrund darlegen.

Hier gibt es drei Fallgruppen. Die häufigste dürfte die betriebsbedingte Kündigung sein. Der Arbeitgeber behauptet, der Arbeitsplatz sei weggefallen. In diesem Fall muss der Arbeitgeber nicht nur nachweisen, dass diese spezielle Stelle weggefallen ist, sondern dass wirklich die Arbeit nicht mehr verrichtet werden muss.

Vielleicht gibt es auch eine andere freie Stelle im Unternehmen, die erst angeboten werden müsste? Auch hier gibt es Regeln zu beachten - welche Arbeitnehmer sind in den Vergleich einzubeziehen, worauf ist bei der Auswahl abzustellen? Dauer der Betriebszugehörigkeit, Alter und Unterhaltspflichten sind jedenfalls wichtige Kriterien. Werden ganze Abteilungen aufgelöst, bewegt man sich zudem schnell im Bereich der sog.

Massenentlassungen, für die weitere besondere Vorschriften gelten. Mit den weiteren Kündigungsgründen befassen wir uns in einer der nächsten Ausgaben. Frage eines Lesers Helmuth S. Mit meiner thailändischen Lebensgefährtin habe ich eine 1-jährige Tochter. Ich habe die Vaterschaft anerkannt. Da aber meine Lebensgefährtin noch nicht geschieden ist, trägt unsere Tochter noch den Namen des Vaters.

Nach Informationen des Standesamtes kann der Name des Kindes jetzt nicht geändert werden. Welche Möglichkeit der Namensänderung gibt es? Wenn die Kindesmutter noch nicht geschieden ist, wird der Noch-Ehemann als Vater des Kindes eingetragen. Das gilt unabhängig davon, ob die Kindesmutter überhaupt Kontakt zu ihm gehabt hat. Der biologische Vater hat aber die relativ unkomplizierte Möglichkeit zum rechtlichen Vater zu werden, wenn der Scheidungsantrag der Kindesmutter vor der Geburt des Kindes eingereicht wurde.

Dafür ist zunächst die Anerkennung der Vaterschaft durch den leiblichen Vater, die Zustimmung der Mutter und die Zustimmung des Ehemannes erforderlich. Die Anerkennung der Vaterschaft wird aber erst mit Rechtskraft der Ehescheidung wirksam. Erst zu diesem Zeitpunkt ist die Namensänderung des Kindes möglich. Denn wenn die Ehescheidung rechtswirksam wird, dann wird der biologische Vater zum rechtlichen Vater und in die Geburtsurkunde eingetragen. Sollte mit der Vaterschaftsanerkennung auch die Erklärung über das gemeinsame Sorgerecht beurkundet wurde, können die Eltern gemeinsam innerhalb von drei Monaten den Namen des Kindes ändern.

Falls aber der Ehescheidungsantrag erst nach der Geburt des Kindes eingereicht wurde, ist die Sache komplizierter. Erst mit der rechtskräftigen Vaterschaftsanfechtung ist die Namensänderung des Kindes möglich. Solche Verfahren dauern sehr lange und es wird fast immer ein Abstammungsgutachten über das Gericht veranlasst. Wie die Leser der beiden letzten Ausgaben des FARANG sicherlich schon bemerkt haben, verbergen sich hinter der neuen europäischen Erbrechtsverordnung vielerlei rechtliche und praktische Klippen und Hürden, welche es zu er kennen gilt.

Bei Unsicherheiten empfehlen wir zur Beratung immer einen Rechtsanwalt oder Notar aufsuchen. Wenn es denn einen Erbfall gibt, auf welchen die neue Europäische Erbrechtsverordnung anwendbar ist, stellt sich die Frage, welches Gericht denn für die Regelung der Nachlasssachen, ob nun strittig oder nicht, zuständig ist.

Was der gewöhnliche Aufenthalt ist, hatten wir bereits in Teil 1 der Serie erläutert. Eine Ausnahme von diesem Zuständigkeitsprinzip gilt nur, wenn der Verstorbene seinen gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Erbrechtsverordnung hatte, sondern in einem sogenannten Drittstaat.

Hatte der Verstorbene seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Drittstaat, liegt keine Zuständigkeit eines Gerichtes innerhalb der EU vor. Da Thailand ein Drittstaat ist, gilt dies also für alle Verstorbenen, welche in Thailand ihren gewöhnlichen Aufenthalt hatten.

Auch allein aus dem Ort des Nachlassvermögens kann sich eine Zuständigkeit eines Mitgliedstaates ergeben oder aber, wenn das Nachlassverfahren in einem eigentlich zuständigen Drittstaat unzumutbar oder unmöglich ist. Auch dann muss allerdings irgendein Bezugspunkt zu einem Mitgliedstaat bestehen zum Beispiel eine Staatsangehörigkeit, ein früherer gewöhnlicher Aufenthalt oder Nachlassvermögen.

Hat der Verstorbene eine Rechtswahl zum Beispiel zugunsten seines Heimatrechts getroffen, kann es sein, dass sich ein deutsches Gericht zum Beispiel mit dem thailändischen Erbrecht auseinandersetzen muss. Hier liegt also ein sogenanntes Auseinanderfallen der gerichtlichen Zuständigkeit und des anwendbaren Rechts vor. Auch über den sogenannten Gerichtsstand kann aber eine Vereinbarung getroffen werden.

So können die betroffenen Parteien durch eine Gerichtsstandsvereinbarung die Zuständigkeit der Gerichte eines Mitgliedstaates begründen unabhängig vom gewöhnlichen Aufenthalt des Verstorbenen. Darüber hinaus ist eine Sonderzuständigkeit gegeben für die Entgegennahme von Erklärungen über die Annahme oder Ausschlagung einer Erbschaft, eines Vermächtnisses oder eines Pflichtteils oder die Erklärung zur Begrenzung der Haftung über die Nachlassverbindlichkeiten.

Dies ergibt sich aus Art. Nach dieser Vorschrift können Betroffene ihre Erklärung nicht nur bei dem zuständigen Nachlassgericht einreichen, sondern auch bei den Gerichten des Mitgliedstaates, in dem sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Voraussetzung ist aber, dass das anzuwendende Erbrecht und das Recht des Mitgliedstaates des betroffenen Gerichtes vorsehen, dass eine solche Erklärung überhaupt gegenüber einem Gericht abgegeben werden kann oder abgegeben werden muss.

Nach deutschem Recht sind von solchen Erklärungen lediglich die Erbausschlagung und die Anfechtung von Annahmen und Ausschlagungen der Erbschaft betroffen. Die Annahme und die Ausschlagung eines Vermächtnisses, ein Pflichtteilsverlangen und der Verzicht auf die Geltendmachung eines Pflichtteiles sind gegenüber dem Beschwerten und nicht beim Gericht zu erklären.

Man muss sich nun vorstellen, dass diese Verordnung in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union angewendet werden soll. Wie immer bei solchen grenzüberschreitenden Vertragswerken, kann es hier erhebliche Auslegungs- und Anwendungsschwierigkeiten geben.

Dies fängt bereits bei der Übersetzung einzelner Begriffe an, welche dann aber auch noch unterschiedliche Bedeutung haben können. Wichtig ist also zu verstehen, dass Begriffe in der neuen Erbrechtsverordnung, die wir bisher im deutschen Erbrecht gekannt haben und welche als solche übersetzt werden, inhaltlich voneinander abweichen können.

In der neuen Erbrechtsverordnung selbst ist eine Vielzahl von zentralen Erbrechtsbegriffen legaldefiniert. Wie gesagt ist hier Vorsicht geboten, denn die Begriffe der Verordnung sind nicht zwingend gleichbedeutend mit den Begriffen, welche wir im deutschen Erbrecht bisher kannten.

Die europäische Erbrechtsverordnung definiert in Art. Hiermit sind jedoch andere Inhalte verbunden, als in denselben Begriffen im Bürgerlichen Gesetzbuch. Mit Testament ist das sogenannte Einzeltestament gemeint. Es handelt sich um eine einseitige Verfügung von Todes wegen, die frei widerruflich ist. Die Form des Testaments richtet sich weiterhin nach den innerstaatlichen Vorschriften. Nach deutschen Vorschriften ist hier das sogenannte öffentliche Testament beim Notar möglich oder das eigenhändige Testament.

Das letztere muss Ort und Datum enthalten, sowie möglichst vollständig samt Unterschrift handgeschrieben sein, damit es im Erbfall keine Zweifel an der Identität des Verfassers gibt.

Änderung und Widerruf des Testaments richten sich für Todesfälle seit dem August nach dem nunmehr geltenden Recht. Hat der Testamentsverfasser ein anderes Recht gewählt zum Beispiel das thailändische Recht , so richten sich hiernach auch Änderung und Widerruf. Der europäische Begriff des gemeinschaftlichen Testaments ist anders als im deutschen Bürgerlichen Gesetzbuch nicht nur auf Ehegatten und eingetragene Lebenspartner beschränkt.

Vielmehr handelt es sich um ein von zwei oder mehr Personen in einer einzigen Urkunde errichtetes Testament. Als Unterscheidung zum europäischen Erbvertrag fallen aber nur gemeinschaftliche Testamente ohne Bindungswirkung unter dem Begriff des gemeinschaftlichen Testaments. Gemeinschaftliche Testamente mit Bindungswirkung sind Erbverträge. Bedeutend ist dies vor allen Dingen, da beim gemeinschaftlichen Testament die Möglichkeit einer beschränkten Rechtswahl umstritten ist.

Internationale Zuständigkeit in Erbsachen. Für Erbfälle seit dem Was sich auf den ersten Blick wie ein neues bürokratisches Ungetüm aus den Reihen der EU anhört, beinhaltet jedoch sinnvolle wesentliche Änderungen, über welche vor allem ausländische Staatsbürger in Deutschland und Deutsche im Ausland, sowie Personen, welche Vermögen in mehreren Staaten besitzen, informiert sein müssen.

Die Verordnung war aus Sicht der Gesetzgeber notwendig geworden, da immer mehr Erbrechtsfälle mit grenzüberschreitendem Bezug vorliegen. Mit Einführung dieser Verordnung wird nunmehr vom sogenannten Staatsangehörigkeits- zum Aufenthaltsprinzip gewechselt. Dies hat Auswirkungen nicht nur auf das gesetzliche Erbrecht sondern zum Beispiel auch auf Pflichtteilsrechte etc.

Abgesehen davon wird nun die Zulässigkeit und Wirksamkeit von testamentarischen Verfügungen und Erbverträgen nach dem Aufenthaltsrecht bestimmt. Um ein wenig deutlicher zu machen, was hier gemeint ist, ein kleines Beispiel: Eine Thailänderin lebt in Deutschland.

Sie verfügt hier in Deutschland über ein Bankguthaben, Wertgegenstände und in Thailand über ein Grundstück. Das thailändische Grundstück wurde bis August nach thailändischem Recht vererbt, denn bei Immobilien Häusern, Grundstücken, Eigentumswohnungen richtete sich bisher das anzuwendende Erbrecht nach dem Ort der sogenannten Belegenheit also nach dem Landesrecht, in welchem sich das Grundstück befindet.

Für das zu vererbende Vermögen in Deutschland konnte bisher auch das thailändische Recht einschlägig sein, denn die Frau ist ja Thailänderin. Nach der neuen Verordnung kommt es hierauf jedoch nicht mehr an, denn wenn diese Thailänderin ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte, vererbt sie das hier befindliche Vermögen nunmehr allein nach deutschem Recht und sogar im Ausland belegenes Immobiliarvermögen wird nach deutschem Recht vererbt. Der sogenannte gewöhnliche Aufenthalt ist in der Verordnung nicht definiert.

Eine Person kann nur einen gewöhnlichen Aufenthalt haben. Es muss im Erbfall bestimmt werden, wo sich der gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt des Todes befand. Hierzu ist die Gesamtbeurteilung der Lebensumstände heranzuziehen. Gemeint ist mit dem gewöhnlichen Aufenthalt also der sogenannte Daseinsmittelpunkt. Verstirbt ein Erblasser zum Beispiel auf einer Reise, richtet sich das Erbrecht nicht nach dem Ort des Versterbens Reiseziel , sondern trotzdem nach seinem Daseinsmittelpunkt, also in unserem Beispiel nach deutschem Recht.

Möchte ein Ausländer in Deutschland oder ein Deutscher im Ausland unbedingt, dass für seinen Nachlass sein Heimaterbrecht gilt, so kann er diesbezüglich eine Rechtswahl treffen. Hierbei ist zu beachten, dass diese immer den Formvorschriften des Heimatlandes entsprechen sollte.

In Deutschland beispielsweise besteht das Schriftformerfordernis. Die Rechtswahl kann in jeder Verfügung von Todes wegen vorgenommen werden, auch beispielsweise in einem eigenhändigen Testament oder im Rahmen eines öffentlichen Testamentes beim Notar. Gewählt werden kann nur das Recht, dem der Erblasser zum Zeitpunkt der Rechtswahl oder zum Zeitpunkt des Todes angehört. Mehrstaater können sich aussuchen, welche Rechtsordnung in obigem Sinne sie wählen.

Weitere Verfügungen müssen mit der Rechtswahl nicht verknüpft sein. Die Rechtswahl kann auch später widerrufen werden oder geändert werden. Auch hier sind die Formerfordernisse aber einzuhalten. Wichtige Neuerung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: Der Mindestlohn in Deutschland.

Nach jahrelangem politischen Ringen und Kämpfen ist es nun endlich geglückt: Was bedeutet das nun für Sie? Der Mindestlohn ist auf 8,50 Euro brutto pro Stunde festgelegt. Um zu überprüfen, ob Sie bzw. Ihre Arbeitnehmer den Mindestlohn erhalten, müssen Sie also die Arbeitsstunden mit 8,50 Euro multiplizieren.

Hierzu werden wir unten noch nähere Ausführungen machen. Der Arbeitnehmer kann auf den Mindestlohn nicht verzichten. Auch wenn ein Arbeitsvertrag eine niedrigere Entlohnung aufweist und der Arbeitnehmer sich hiermit einverstanden erklärt, gilt das Mindestlohngesetz. Die abweichende Vereinbarung ist unwirksam. Der Arbeitnehmer kann jederzeit den Mindestlohn fordern. Auch der Auftraggeber - also die Firma, die den Arbeitnehmer von der Leiharbeitsfirma anfordert, haftet für die Zahlung des Mindestlohnes.

Allerdings gibt es auch einige Ausnahmen, in denen kein Mindestlohnanspruch besteht. Natürlich sind ehrenamtlich tätige Personen nicht vom Mindestlohngesetz erfasst. Ebenfalls gilt es nicht für Praktikanten, Auszubildende und Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren. Für sogenannte Langzeitarbeitslose, also Personen, die vor Arbeitsantritt ein Jahr oder länger arbeitslos gemeldet waren, gilt der Mindestlohn in den ersten 6 Monaten einer neuen Beschäftigung nicht.

Gerade die Hotelbranche hatte dafür gekämpft, dass eine Ausnahme vorgesehen werden sollte. Dies wurde jedoch nicht umgesetzt. Wie berechnet man, ob das Gehalt dem Mindestlohn entspricht? Ist die Arbeitszeit festgelegt und wird auch eingehalten - z. Die wöchentliche Arbeitszeit wird berechnet - im Beispiel 20 Stunden - und das Ergebnis mit 4,33 multipliziert ein Monat hat nämlich etwas mehr als 4 Wochen.

Im Beispiel arbeitet der Arbeitnehmer also 86,6 Stunden im Monat. Bei einem Mindestlohn von 8,50 Euro müsste er also ,10 Euro brutto erhalten. Ein geringeres Gehalt widerspricht dem Mindestlohngesetz.

Ist die Arbeitszeit flexibel oder werden viele Überstunden geleistet, so muss genau geschaut werden, wie viele Stunden der Arbeitnehmer tatsächlich arbeitet. Dies ist oft gar nicht nachzuvollziehen. Es ist daher sehr wichtig, die Arbeitszeit zu dokumentieren. Bietet der Arbeitgeber keine automatisierte Zeiterfassung an, sollte der Arbeitnehmer täglich notieren, wie viele Stunden er gearbeitet hat. Gut ist, wenn der Arbeitgeber dies mit einer Unterschrift bestätigt.

Tut er das nicht, sollten die Aufzeichnungen trotzdem - oder sogar erst Recht - erfolgen. In einigen Branchen sind die Arbeitgeber sogar verpflichtet, eine Zeiterfassung zu führen und dies kann von den Zollbehörden kontrolliert werden. Dem Arbeitnehmer ist aber dennoch zu raten, zur Kontrolle auch selbst seine Stunden zu notieren. Dieses kann bis zu Zwar wird es gerade in kleinen Betrieben natürlich deutlich niedriger ausfallen, wird aber dennoch so bemessen sein, dass es dem Arbeitgeber durchaus "weh tut".

Haben Sie Fragen zum Mindestlohn oder zum Arbeitsrecht generell? Rechtsfolgen einer Trennung und Ehescheidung - Teil 3. Teil unserer kleinen Reihe "Rechtsfolgen einer Trennung und Ehescheidung" befasst sich vor allem mit Regelungen betreffend die gemeinsamen Kinder. Klar ist, dass man ein Kind, anders als Vermögen, nicht einfach hälftig teilen kann. Beide Eltern haben die Pflicht, nach einer Trennung die bestmögliche Lösung für gemeinsame Kinder zu finden und sollten vor allem nicht aus den Augen verlieren, dass es nicht um den Stolz oder die Interessen der Eltern geht, sondern um einen kleinen Menschen, der die Liebe und Fürsorge beider Eltern braucht.

Die Eltern sollten daher immer versuchen, sich allein oder mit Hilfe des Jugendamtes zu einigen. Geht dies nicht, muss ggf. Eine Trennung oder gar eine Scheidung der Eltern ändert nichts am gemeinsamen Sorgerecht für die Kinder. Wichtige Entscheidungen für das Kind können daher nur gemeinsam getroffen werden. Der betreuende Elternteil, bei welchem also die Kinder wohnen, muss stets um Einwilligung des anderen Elternteiles dafür bitten, z.

Gleiches gilt für erhebliche ärztliche Eingriffe, die Schulwahl etc. Leben beide Elternteile weit voneinander entfernt, kann man den betreuenden Elternteil per Vollmacht ermächtigen, auch solche Angelegenheiten allein zu regeln.

Fragen des alltäglichen Lebens kann dieser aber auch ohne Zustimmung des Ex-Partners klären. Weiterhin müssen Entscheidungen bezüglich des Umgangsrechtes getroffen werden, denn in den meisten Fällen zieht ein Elternteil aus der ehelichen Wohnung aus. Ist der Lebensmittelpunkt des Kindes somit kontinuierlich bei nur einem Elternteil, muss dem anderen Elternteil ein Umgangsrecht gewährt werden. Hier müssen die Eltern entscheiden, welche Besuchszeiten und Aktivitäten, sowie sozialen Aufgaben dem anderen Elternteil zukommen sollen.

Der nicht betreuende Elternteil darf auch nicht eigenmächtig und spontan das Kind von der KiTa abholen ohne dies vorher mit dem betreuenden Elternteil abgesprochen zu haben.

Der Umgang muss vorab und explizit zwischen den Eltern geregelt werden. Wie der Umgang gestaltet wird, ist den Eltern überlassen. Er muss nur den Interessen des Kindes entsprechen. So ist üblich, aber nicht vorgeschrieben, dass das Kind jedes zweite Wochenende bei dem nicht betreuenden Elternteil verbringt und ggf. Wechselmodell ist möglich, also die Betreuung z. Dies kann aber Auswirkungen auf den Unterhalt und die Berechtigung, das Kindergeld zu beziehen, haben.

Den Umgang muss man einfach der Lebenssituation von Eltern und Kind anpassen. Wohnen die Eltern weit auseinander, kommt vielleicht ein weniger häufiger, dafür aber längere Ferienumgang in Betracht. Auch sollte man das Alter des Kindes berücksichtigen. Irgendwann hat das Kind eigene Interessen und wird "flügge". Ab einem gewissen Alter muss man daher in Betracht ziehen, dass das Kind keine Lust mehr auf einen völlig geregelten Umgang hat, sondern spontane Besuche vorzieht.

Auch sollte sich penibel an eine einmal getroffene Umgangsvereinbarung gehalten werden. Eine Mutter, welche einem Kind einredet, der Vater sei böse und es solle ihn nicht besuchen, ist genauso erziehungsunfähig wie ein Vater, welcher dem Kind verspricht, es abzuholen und dann das Versprechen bricht.

Zurück bleiben manipulierte oder enttäuschte Kinder, welche oft noch im Erwachsenenalter Einschränkungen in ihrer Bindungsfähigkeit haben. Unsere Aufgabe als Anwälte nehmen wir in diesen Fällen sehr ernst und oft machen wir den Mandanten klar, dass es sie nicht glücklich machen wird, die Streitigkeiten mit dem Ex-Partner auf dem Rücken der Kinder auszutragen. Eine einvernehmliche Regelung zum Wohle der Kinder ist daher unser oberstes Ziel. Rechtsfolgen einer Trennung und Ehescheidung - Teil 2.

Im Teil 2 unserer Reihe "Rechtsfolgen einer Trennung und Ehescheidung" geht es vorranging um Fragen des Unterhalts, welcher die Existenz des betroffenen Ehegatten und der Kinder sichern soll. Trennungsunterhalt ist Unterhalt für den bedürftigen Ehepartner bis zur rechtskräftigen Ehescheidung. Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Ehepartner getrennt leben und die häusliche Lebensgemeinschaft aufgehoben ist, besteht somit eine Unterhaltsverpflichtung des besserverdienenden Ehepartners gegenüber dem Anderen.

Ein Getrenntleben kann auch innerhalb der Ehewohnung gegeben sein, wenn eine Trennung in allen Lebensbereichen erfolgt, also insbesondere auch im Wohn- und Schlafbereich. Der Trennungsunterhaltsanspruch besteht bis zur rechtskräftigen Scheidung. Wichtig hierbei ist, dass man den Unterhaltspflichtigen nachweislich auffordern und in Verzug setzen muss, Unterhalt zu zahlen und, falls die Einkommensverhältnisse unbekannt sind, Auskunft verlangen muss. Ohne das ausdrückliche Verlangen gibt es keinen Unterhaltsanspruch!

Der nacheheliche Unterhalt wird auch als Unterhalt nach der Scheidung bezeichnet. Der bedürftige geschiedene Ehegatte kann aber nicht selbstverständlich davon ausgehen, dass ihm auch nach der Scheidung ein nachehelicher Unterhalt zusteht. Dieser Anspruch muss auch rechtzeitig gesondert geltend gemacht werden. Er bedarf zudem einer besonderen Anspruchsprüfung und wird nur unter bestimmten Voraussetzungen zugesprochen.

Hierzu gehört die Einschränkung der Arbeitsfähigkeit wegen der Betreuung eines gemeinsamen Kindes, bei langen Ehen wegen Alters, wegen Krankheit oder Gebrechen, wegen Erwerbslosigkeit, wegen einer abgebrochenen Ausbildung oder aus anderen schwerwiegenden Gründen. Der Anspruch kann der Höhe nach oder zeitlich befristet werden. Trennen sich die Eltern, so ist der Elternteil, welcher das Kind nicht in seiner Obhut hat, zur Zahlung von Kindesunterhalt verpflichtet. Es besteht ein Anspruch für minderjährige und volljährige Kinder, die sich noch in der Erstausbildung befinden.

Die Höhe des Kindesunterhalts richtet sich im Allgemeinen nach der sog. Diese gilt aber nur für Kinder, welche in Deutschland leben. Der Kindesunterhalt kann auch beim Jugendamt oder Notar tituliert werden.

Damit spart man sich ggf. In der nächsten Folge: Rechtsfolgen einer Trennung und Ehescheidung - Teil 1. Nach einer Trennung sind viele Dinge zu bedenken. Mit unserer neuen Kurzserie wollen wir den Lesern einen kleinen Überblick verschaffen, woran man in diesem Fall denken muss. Sofern ein Zusammenleben überhaupt nicht mehr möglich ist, stellt sich die Frage, wer in der Ehewohnung verbleiben soll und darf. Mit Ehewohnung ist nicht nur eine Mietwohnung, sondern auch eine eigene Immobilie gemeint.

Die Ehegatten haben diese Frage nach den Umständen des Einzelfalls zu regeln. Wenn eine gütliche Einigung nicht möglich ist, kann man die Zuweisung der Wohnung auch gerichtlich beantragen. So ist es zum Beispiel eher wahrscheinlich, dass der ein Kind betreuende Elternteil mit dem Kind zusammen die Wohnung zugewiesen bekommt und der andere diese verlassen muss. Dies selbst dann, wenn das Haus allein dem anderen Gatten gehört.

Dies kann aber nur eine vorübergehende Lösung sein. Wie gesagt, schaut sich aber das Gericht die Gesamtumstände an. Gemeinsame Konten und Verbindlichkeiten. Sofern keine andere Regelung besteht, gehört das Vermögen auf gemeinsamen Konten jedem Ehegatten zur Hälfte, egal, wer es angespart hat.

Am besten ist es ohnehin, die vermögensrechtlichen Fragen soweit wie möglich vertraglich zu klären. Gemeinsame Konten sollten aufgelöst werden. Es muss geklärt werden, welcher Ehepartner welche Verträge weiter bedient oder bestenfalls übernimmt. Andernfalls erlebt man oft nach Jahren noch die Überraschung, dass man Schulden bezahlen soll, die der andere gemacht hat, obwohl man davon ausging, dieser zahlt Strom, Miete und Handyrechnungen allein, da er die Verträge auch allein weiter nutzte.

Weiteres Vermögen und der Hausrat. Gemeinsames Vermögen und Hausrat sind aufzuteilen. Hat man keinen Ehevertrag, in welchem Gütertrennung vereinbart wurde, kann es auch zur Aufteilung von Vermögen kommen, welches nicht gemeinsam besteht. Hier vergleicht man nun im deutschen Recht die Vermögenslage beider Ehegatten bei der Heirat und am Tag der Zustellung des Scheidungsantrages.

Dabei geht es aber nur um das Vermögen, welches während der Ehe hinzugekommen ist. Wenn die Ehefrau mehr Vermögen während der Ehe erwirtschaftet hat als der Ehemann, müsste sie dem Ehemann die Hälfte der Differenz als Ausgleich zahlen, auch wenn z.

Unterhalt für Ehegatten und Kinder. Dauerhafter Aufenthalt in Deutschland nach Einreise mit einem Touristenvisum. In unserer anwaltlichen Praxis kommt es immer wieder vor, dass Menschen sich mit folgendem Problem an uns wenden: Leider ist es im deutschen Recht nicht vorgesehen, einen Aufenthaltstitel zu erhalten, wenn man mit einem solchen befristeten Visum eingereist ist, da eine Regelerteilungsvoraussetzung die Einreise mit dem statthaften, d.

Das hat den Hintergrund, dass die entsprechenden Visa-Verfahren sich grundlegend unterscheiden und ein dauerhaftes Bleiberecht nur eingeräumt wird, wenn die Voraussetzungen hierfür vor der Einreise geprüft werden konnten.

Das hat zur Folge, dass in der Regel die Antragsteller wieder in ihr Heimatland ausreisen und das richtige, d. Wie bei allen Regeln gibt es jedoch auch hier unter bestimmten, sehr strengen Voraussetzungen Ausnahmen: Zum einen kann eine Ausnahme gemacht werden, wenn nach der Einreise mit einem gültigen Touristenvisum sich an der Tatsachenlage etwas Grundlegendes ändert. Wenn der Kindesvater die deutsche Staatsangehörigkeit oder eine Niederlassungserlaubnis besitzt, erhält das in Deutschland geborene Kind die deutsche Staatsbürgerschaft.

Dann kann auch die Kindesmutter in Deutschland bleiben, ohne ausreisen zu müssen. Die zweite Ausnahme besteht für den Fall, dass es der Familie unter allen Umständen unzumutbar ist, dass der zugereiste Familienangehörige zur Nachholung des Visumsverfahrens ausreisen muss und die hierfür notwendige Trennung mehr als ein paar Wochen dauern würde. Zu beachten hierbei ist, dass das Verfahren zum Nachweis der Unzumutbarkeit der Trennung sehr langwierig sein kann.

Oft passiert es, dass die Ausländerbehörde den Antrag auf Gewährung des Aufenthalts wegen der Einreise mit dem "falschen" Visum ablehnt und man gegen diese Ablehnung vor dem Verwaltungsgericht klagen muss.

Daher sollte man in einer solchen Situation immer überlegen, ob es nicht einfacher und zeitsparender ist, freiwillig zur Nachholung des Visumsverfahrens auszureisen. Um diese Entscheidung zu treffen, ist eine anwaltliche Beratung empfehlenswert. Gern sind wir dann für Sie da. Wichtige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes zum Rauchen in der Mietwohnung.

In den Medien wurde bereits sehr aufgeregt diskutiert, ob und wann der Mieter in seiner Wohnung und auf seinem Balkon rauchen darf. Der Bundesgerichtshof hat in zwei Fällen wichtige Entscheidungen getroffen, die von hoher praktischer Relevanz sind. Im ersten Fall fühlte sich ein Mieter davon gestört, dass Zigarettenrauch zu ihm hinaufstieg, wenn der andere Mieter auf seinem Balkon rauchte. Der Nichtraucher wollte den Raucher daher gerichtlich dazu zwingen lassen, dass er nur noch zu eingeschränkten Zeiten auf dem Balkon rauchen darf.

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom Demnach steht einem Mieter bei Beeinträchtigungen z. Dieser Unterlassungsanspruch ist ausgeschlossen, wenn die Beeinträchtigung nach dem Empfinden eines durchschnittlichen Menschen nur geringfügig ist.

Jedoch kann auch eine geringfügige Beeinträchtigung zu einem Unterlassungsanspruch führen, wenn der Mieter nachweist, dass von den Beeinträchtigungen des anderen Mieters eine Gefährdung der Gesundheit ausgeht. Eine solche Gefährdung kann nicht allgemein aus den gesetzlichen Regelungen zum Nichtraucherschutz hergeleitet werden, da es sich ja um Rauchen im Freien handelt, welches öffentlich nicht untersagt ist. Es muss also im Einzelfall eine konkrete Gesundheitsgefahr nachgewiesen werden.

Wenn die Beeinträchtigung allgemein als störend angesehen werden kann, müssen die Interessen der beiden Mieter gegeneinander abgewogen werden.

So hat der nichtrauchende Mieter ein berechtigtes Interesse an einer rauchfreien Benutzung seines Balkons, aber der rauchende Mieter auch ein eigenes Interesse daran, auf seinem Balkon rauchen zu dürfen. Hierbei müssen beide Parteien aufeinander Rücksicht nehmen. In der Praxis kann dies zu einem Kompromiss in Form einer zeitlichen Einschränkung des Rauchens führen. Diese Zeiten können nur im Einzelfall bestimmt werden. Im Ergebnis muss also jeder Fall einzeln entschieden werden und man kann nur hoffen, dass Nachbarn aufeinander Rücksicht nehmen, ohne dass gerichtliche Hilfe erforderlich wird.

Im zweiten Fall hatte der Bundesgerichtshof darüber zu entscheiden, ob ein Vermieter dem Mieter die Wohnung kündigen darf, wenn sich andere Mieter durch den Zigarettengeruch im Hausflur gestört fühlen.

Das Amtsgericht und das Landgericht hatten der Räumungsklage Recht gegeben. Mit Urteil vom Im vorliegenden Fall waren die Umstände nicht ausreichend ermittelt worden, so dass der Bundesgerichtshof das Verfahren an das Landgericht zurückverwiesen hat, welches nun die Vorgaben des Bundesgerichtshofes berücksichtigen muss.

Leihmutterschaft und rechtliche Grenzen. Das thailändische Parlament hat im November ein Verbot der Leihmutterschaft in Thailand beschlossen. Hintergrund waren diverse Skandale des vergangenen Jahres z. Für Ausländer solle nicht der Eindruck entstehen, Thailand sei eine "Babyfabrik".

Eine Leihmutterschaft soll für Thais daher nur noch für nahe thailändische Verwandte möglich sein. Auch in Deutschland ist die Leihmutterschaft gesetzlich verboten, sie bleibt aber weiterhin in einigen Ländern weltweit erlaubt. Die austragende Mutter Leihmutter gilt nämlich nach deutschem Gesetz immer als Mutter, selbst, wenn die eingesetzte Eizelle von der deutschen Wunschmutter stammt.

Ist die Leihmutter verheiratet, können die deutschen Wunsch- und vielleicht sogar genetischen Eltern zunächst keine verwandtschaftliche Beziehung zu dem Kind aufbauen, sondern es allenfalls adoptieren.

Dies ist aber ein langwieriges Unterfangen. Allerdings hat nun brandaktuell auch das oberste deutsche Zivilgericht - der Bundesgerichtshof - eine beachtliche Gerichtsentscheidung getroffen: Zwei homosexuelle verpartnerte also quasi verheiratete Männer aus Berlin haben sich ihren Kinderwunsch dadurch erfüllen wollen, dass in den USA eine Leihmutter ein Kind für sie austrägt. Einer der beiden Männer ist der biologische Vater und erkannte das Kind auch vorgeburtlich an.

Die Eizelle stammte aber nicht von der Leihmutter selbst, sondern aus einer Eizellspende. Die Leihmutter war also tatsächlich nicht biologisch mit dem Kind verwandt, sondern reine "Austrägerin". Die künstlich befruchtete Eizelle wurde der Leihmutter eingepflanzt. Die Leihmutter war nicht verheiratet. Ein kalifornisches Gericht entschied sodann, dass die beiden "verheirateten" Männer Eltern des Kindes seien und nicht die Leihmutter.

Beide Männer wurden entsprechend in die amerikanische Geburtsurkunde eingetragen. Die Väter wünschten sodann auch im Rahmen einer Nachbeurkundung die Aufnahme beider als Eltern in die deutsche Geburtsurkunde des Kindes, eine Mutter hingegen sollte nicht eingetragen werden. Nachdem das Standesamt Berlin, das Amtsgericht Schöneberg und das Kammergericht dies ablehnten, stellte nun der Bundesgerichtshof fest, dass beide Männer als Väter einzutragen sind, da sich die Leihmutter nach amerikanischem Recht nicht um das Kind kümmern müsse und es eine entsprechend anzuerkennende amerikanische Entscheidung gibt.

Die Eintragung beider Väter entspräche daher dem Kindeswohl. Das Gericht führt damit seine Linie fort, indem es homosexuellen Paaren gleiche Rechte eingesteht, wie heterosexuellen. Bei heterosexuellen Ehepartnern kommt es nämlich auch nicht darauf an, ob der Ehemann tatsächlich der biologische Vater ist oder die Ehefrau möglicherweise eine Eizellspende erhalten hat, beide gelten - da sie verheiratet sind - per Gesetz als Eltern.

Die tatsächliche biologische Abstammung spielt hierbei keine Rolle. Die Ehescheidung - Ablauf und Verfahren, Teil 2. Oft wird die Scheidung auch im Verbund mit weiteren Folgesachen verhandelt und entschieden. Zu den Folgesachen gehören z. Beim reinen Scheidungsverfahren besteht Anwaltszwang nur für den Antragsteller. Der Antragsgegner muss nur anwaltlich vertreten sein, wenn er eigene Anträge stellen möchte.

Bei einer unstreitigen Scheidung braucht man also eigentlich nur einen Anwalt, denn der Antragsgegner muss nur seine Zustimmung erklären, was kein Antrag ist.

Hat man nicht genügend Einkommen und Vermögen um sich die Scheidung leisten zu können, bekommt man für einen berechtigten Scheidungsantrag auch Verfahrenskostenhilfe. Auch der Antragsgegner kann einen Anspruch darauf haben. Für eine einfache Scheidung muss man sonst mit Kosten von mindestens Euro rechnen, denn sowohl der Anwalt als auch das Gericht berechnen die Gebühren nach einer vorgeschriebenen Gebührentabelle.

Jeder Anwalt rechnet seine eigenen Gebühren ab, zwei Anwälte kosten also faktisch doppelt und je höher das Einkommen des Mandanten oder der Streitwert des Verfahrens ist, umso teurer wird die Scheidung.

Teuer sind vor allem Scheidungen, bei welchen sich die Eheleute um so ziemlich alles streiten. Unser Ziel ist es stets, eine einvernehmliche und kostengünstige Lösung zu finden und dazu beizutragen, dass die oft hochemotionalen Themen sachlich angepackt werden. Für das Erstgespräch zum Thema Trennung oder Scheidung bei einem Anwalt sollte man stets an folgende Unterlagen denken und diese mitbringen: Trennungs- und Scheidungsfolgen 5 Einkommensnachweise 6 Personalausweis.

Was viele aber gar nicht wissen ist, dass man sich auch bei einem deutschen Gericht nach thailändischem Recht scheiden lassen kann. Zum einen ist dies möglich, wenn beide Eheleute über eine gewisse Zeit zuletzt gemeinsam in Thailand gelebt haben oder noch leben. Dann ist dies im Grunde sogar zwingend, denn Artikel 8 der sog. Lebt ein Ehegatte aber bereits seit einem Jahr wieder in Deutschland oder auch einem anderen Land als Thailand, so findet wiederum deutsches Scheidungsrecht Anwendung.

Eine solche Vereinbarung kann jederzeit und auch noch im laufenden Scheidungsverfahren geschlossen werden. Sie ist entweder notariell zu beurkunden oder aber gerichtlich zu protokollieren, wozu aber zwei Anwälte notwendig wären. Gewählt werden kann das Recht des angerufenen Gerichtes, das Recht des letzten gemeinsamen Aufenthaltsortes sofern mindestens ein Ehegatte dort noch lebt oder das Recht des Staates, dessen Staatsangehörigkeit einer der Ehegatten besitzt.

Sind die Parteien für eine Rechtswahl offen, ist als letzter Schritt die Überlegung zu treffen, welches Scheidungsrecht in deren konkreten Fall die bessere Variante wäre. Letztlich sollte eine Scheidung gut überlegt sein.

Wegen der Komplexität und vieler damit verbundener Folgesachen sollte stets vorher ein Scheidungsanwalt konsultiert werden. Die Ehescheidung - Ablauf und Verfahren, Teil 1. Eine Scheidung in Deutschland ist - anders als in Thailand - nicht ohne weiteres möglich. Eine Privatscheidung beim Standesamt kennt man hier nicht.

Der Gesetzgeber hat ein striktes gerichtliches Scheidungsverfahren vorgesehen, welches nur in Ausnahmefällen verkürzt oder sogar verlängert werden kann. Lebt eine Thai mit ihrem deutschen Ehemann in Deutschland, so ist die Ehescheidung nach deutschem Recht durchzuführen es sei denn, es gibt eine andere vertragliche Vereinbarung. Grundsätzlich ist nach deutschem Recht ein sogenanntes Trennungsjahr einzuhalten, bevor von einem der Ehegatten ein Scheidungsantrag gestellt werden kann. Dies ist dann gegeben, wenn keine eheliche Lebensgemeinschaft mehr zwischen den Ehegatten besteht, also die Ehe zerrüttet ist.

Das wird zum einen unwiderleglich vermutet, wenn die Ehegatten bereits ein Jahr getrennt leben und der andere mit der Scheidung einverstanden ist. Stimmt der Ehegatte der Scheidung nach einem Jahr aber nicht zu, so wird das Scheitern der Ehe erst nach drei Jahren Getrenntleben unwiderleglich vermutet.

Allerdings kann man auch nach einem Jahr Trennung gegen den Willen des anderen eine Ehescheidung erwirken, wenn sich aus anderen Umständen die unwiderrufliche Zerrüttung der Ehe ergibt z. Unter Umständen ist es bei einer strittigen Scheidung schwierig darzulegen, wann die Trennung der Ehegatten eigentlich angefangen hat. Hier sind dann vor Gericht Indizien für die mangelnde Lebensgemeinschaft darzulegen: Denkbar ist auch ein Getrenntleben der Ehepartner innerhalb der gemeinsamen Ehewohnung.

Hier ist eine strikte und eindeutige räumliche Aufteilung sowie Abgrenzung zwischen zwei Haushalts- und Wirtschaftsbereichen notwendig. Der Antragsteller muss im Streitfall darlegen und beweisen, wie das getrennte Leben in der gemeinsamen Ehewohnung von statten ging. Hier ist präzise aufzuzeichnen, welche Räume von welchem Ehegatten benutzt werden, ob Versorgungsleistungen erbracht werden und ob sonstige Berührungspunkte bestehen oder bestanden.

In seltenen Ausnahmefällen und nur unter sehr strengen Voraussetzungen kann das Trennungsjahr auch unterschritten werden, also vor Ablauf eines Jahres die Ehescheidung beantragt werden. Nämlich dann, wenn die Fortsetzung der Ehe für den Antragsteller aus besonderen Gründen, die in der Person des anderen Ehegatten liegen, eine unzumutbare Härte darstellen würde.

Auch fällt die Trunksucht des Ehegatten, die der andere Ehegatte über Jahre zu ertragen hatte, nicht darunter. Die Rechtsprechung subsumiert unter diesen Fall nur Umstände wie z. Den Antragsteller trifft die Beweislast für diese Voraussetzung. Ausnahmsweise wird die Ehe trotzdem nicht geschieden, obwohl sie unwiderlegbar gescheitert ist z. Dies ist dann der Fall, wenn die Aufrechterhaltung der Ehe im Interesse der aus der Ehe hervorgegangen minderjährigen Kinder aus besonderen Gründen notwendig ist.

Auch wird die Ehescheidung verzögert, wenn die Auflösung dieser für den Antragsgegner eine schwere Härte darstellen würde. Dabei sind alle wirtschaftlichen und moralische Aspekte miteinzubeziehen, wie schwere Krankheit und Pflegebedürftigkeit, vorgerücktes Alter des betroffenen Ehegatten, langjährige gemeinsame Pflege eines behinderten Kindes sowie existenzbedrohende Wirkung. Erleichterte Einreise zu Studienzwecken.

Zuerst hat der EuGH darüber zu entscheiden, ob Deutschland für die Erteilung eines Studentenvisums strengere Zulassungsbedingungen bestimmen kann, als sie in der europarechtlichen Richtlinie vorgesehen sind. Nach europäischem Recht sind folgende Zulassungsvoraussetzungen zu prüfen: Die Bundesrepublik Deutschland hatte einem Ausländer die Erteilung eines Visums zu Studienzwecken verweigert, weil Zweifel an der Motivation für das Studium bestehen, obwohl er eine Zulassung zu einer deutschen Universität hatte.

Berücksichtigt wurden dabei die schlechten Noten, die geringen Deutschkenntnisse und der fehlende Zusammenhang zwischen dem geplanten Studium und den Berufswünschen. Der EuGH hat mit Urteil vom In einem zweiten Fall musste der EuGH darüber entscheiden, ob Drittstaatsangehörige bei der Einreise in den Schengen-Raum ein gültiges Visum in einem gültigen Reisedokument vorlegen müssen.

Ein Ausländer hatte bei der Einreise in einen Mitgliedsstaat der Europäischen Union einen gültigen Reisepass ohne Visum und einen annullierten Reisepass mit einem eingetragenen Visum vorgelegt. Ihm wurde die Einreise verweigert, weil er kein gültiges Visum habe. Die Einreise in den Schengen-Raum ist auch dann erlaubt, wenn ein gültiger Reisepass ohne Visum und ein gültiges Visum in einem ungültigen Reisepass vorgelegt werden.

Dass der Schengener Grenzkodex für die Einreise zum einen die Vorlage eines gültigen Reisedokuments und zum anderen die Vorlage eines gültigen Visums voraussetzt, bedeutet nicht, dass das gültige Visum unbedingt auf dem gültigen Reisedokument angebracht sein muss. Neue Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg.

Am Anfang ist alles schön: Auch über Grenzen hinweg. Ein Ehegatte gibt sein altes Leben auf - er zieht zu seinem Ehegatten in ein fremdes Land.

Die Möglichkeiten, wie Ehe oder auch Lebenspartnerschaft dann in Deutschland gestaltet werden, sind vielfältig. Vielleicht gehen beide Partner arbeiten. Doch was, wenn die Ehe scheitert? In Deutschland liegt die Scheidungsrate seit Jahren auf hohem Niveau - etwa die Hälfte aller Ehen wird wieder geschieden.

In dieser Zahl sind Trennungen ohne Scheidung noch nicht einmal inbegriffen. Der Ehegatte, der nach Deutschland gezogen ist, hat sein altes Leben aufgegeben. Er oder sie hat vielleicht hier neue Freundschaften geschlossen, ein neues Zuhause in Deutschland aufgebaut und möchte hier bleiben.

Auch wer keine Kinder hat, bekommt nach dem deutschen Gesetz die Möglichkeit, nach der Beendigung der Lebensgemeinschaft ein selbständiges Aufenthaltsrecht zu erhalten. Ausnahme von der 3-Jahres-Frist gelten bei Tod des Ehepartners und bei einer besonderen Härte - das kann z.

Herzlich willkommen!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.